Wie anstrengend ist der Jungfrau Marathon?

1 Antwort

Ich bin ihn selbst noch nicht gelaufen, aber eine gute Freundin. Ich denke, Du solltest auf jeden Fall schon einige Bergläufe gemacht haben, um die Belastung einschätzen zu können. Die erste Hälfte vom Jungfrau Marathon ist ziemlich flach und problemlos zu laufen. Man muss aber darauf achten, sich seine Kräfte gut einzuteilen. Dann geht es teilweise sehr steil bergauf. Diese Passagen geht man in der Regel. Bergwandern und Bergsteigen ist dafür als Training fast wichtiger als Laufen. Ich denke, wer lange Wanderungen (ab 6 Stunden aufwärts) gewohnt ist und sich beim Tempo zurückhält, wird keine Probleme haben, den Jungfrau Marathon zu schaffen. Wer keine Berge gewohnt ist, sollte auf jeden Fall erst einmal auf kürzeren Strecken testen, wie sich das Laufen im bergigen Gelände auswirkt. Falls Du es angehst, viel Spaß - es ist ein toller Lauf, der bei mir auch noch auf der Liste steht.

Wie anstrengend ist der Regensburg Halbmarathon?

Ich habe mich für den angemeldet, wie ist der im Vergleich zu anderen einzuschätzen, hat der irgendwelche Besonderheiten?? Ist den schon mal wer gelaufen?

...zur Frage

Wie gut ist die Shimano Ultegra Schaltung fürs Rennradl?

In welcher Kategorie muss man diese Schaltung ansiedeln, möchte mir viell. ein Rennradl mit dieser Schaltung kaufen. Vielen Dank!!

...zur Frage

Jungfrau Marathon KM30 Wadenkrämpfe beide Beine auch nach Massage und im Ziel nochmals heftig

Was könnte die Ursache sein? Ich bin sehr gut trainiert und auch seit Wochen Magnesiumtabletten eingenommen. Die Krämpfe treten immer nach einer längeren Bergpassage danach im anschl. flachen oder hinunterlaufen (z.B. beim Jungfrau Marathon letzte 500 Meter). Seit Jahren ähnliche Probleme, jedoch z.B. beim Swiss Alpine hatte ich diese Probleme nie, nur beim Jungfrau. Kompressstrümpfe ausprobieren ? Vielen Dank für euer Feedback/Erfahrungen. Grüsse Beni

...zur Frage

Angst nach Sturz überwinden?

Nach einem Sturz inkl. Handgelenksbruch habe ich nun Angst vor weiteren Stürzen beim Bergab fahren, egal bei welcher Sportart und weiß nicht wie ich mich da wieder ran trauen kann.

Gibt es ein Falltraining oder andere Möglichkeiten die Angst zu nehmen? Was würdet ihr mir empfehlen? Vielen Dank für eure Antwort!

...zur Frage

Eine Woche Trainingspause?

Guten Morgen und frohe Ostern meine Lieben Sportler ! Ich habe eine Frage an euch da ich das noch nie gemacht habe. Undzwar geht es darum dass ich vor 4 Monaten angefangen habe Krafttraining zu machen und dazu noch Zumba (dh 4 Tage Krafttraining und 2 Tage Zumba) Ich bin dadurch von 80 Kilo auf 63 gekommen und fühle mich wohl in meinem Körper, sehr wohl sogar und möchte ihn garnicht verlieren, zumindest bis Sommer da das ganze harte Arbeit war. Nun denn ich bin jetzt 17 Jahre alt, 170 groß, männlich und habe einen KFA von 7%. Das Problem ist jetzt ich bin im Urlaub bei meiner Oma und verbringe da die Osterfeiertage, ohne Studio, nur rumsitzen, höchstens mal ne Stunde Zumba am Tag oder mal shoppen gehen aber sonst nichts. Ich fühle mich nervös und unausgelastet weil ich kein Sport machen kann, meine Oma verbietet es mir auch dass ich in der Zeit wo ich da bin Sport zu machen weil ich "ja auch mal ohne kann". Es gibt auch nur ungesundes Essen irgendwie. So die eigentliche Frage ist : wenn ich meinen Grundumsatz auf 1500 kcal am Tag halte, werde ich doch nicht an fett bzw speck ansetzen oder? Und wie schnell würde ich das wieder wegbekommen? Weil ich hab wirklich angst meinen Body zu verlieren und ich bin die ganze Zeit hibbelig und will was machen was aber nicht geht (leider) Bitte keine Sarkastischen antworten, das is n riesen Problem für mich, danke im Vorraus LG

...zur Frage

Wie lange braucht man für sichtbare Erfolge im Training?

Wie lange muss man in etwa trainieren um im Krafttraining Erfolge sehen zu können, wenn man drei Mal die Woche ca. 2 Stunden ins Training geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?