Wie am besten fit halten um 100+ Jahre zu werden?

 - (Training, Fitness, Gesundheit)  - (Training, Fitness, Gesundheit)  - (Training, Fitness, Gesundheit)

3 Antworten

solange dein Herz gesund ist, kannst du bis zum Umfallen trainieren und brauchst dir bzgl. der Pulsfrequenz keinerlei Sorgen zu machen. Du kannst trainierten, bis dir schwarz vor Augen wird. Das Achten auf den Puls ist dann wichtig, wenn du konkrete Leistungsziele verfolgst. Dein Wunsch, 100 Jahre alt zu werden und dafür ein Training zu generieren, ist - sorry - etwas naiv. Es gibt kein Training und keine gesundheitliche Maßnahme, die so was auch nur im Ansatz garantieren. Die Menschen, die im Schnitt älter geworden sind, als die anderen, haben das befolgt, was Kommentator wurststurm beschrieben hat. Wobei man da nicht mal unbedingt eine Faktoren-Kausalität behaupten kann (abgesehen vom Rauchverzicht und wenig Saufen), sondern eine Korrelation vorfindet, die noch nicht aussagt, ob man, wenn man das nachmacht, auch alt wird. See you in 75 years :-)

Um 100 zu werden ist es nicht zwingend notwendig, den Puls hochzutreiben (es ist aber auch nicht schädlich). Um 100 zu werden oder älter solltest du gute Gene haben, dich bewusst ernähren, möglichst wenig Stress aussetzen, ein gutes Sozialleben haben mit vielen guten Freunden (die echten, nicht die im Internet) und Verwandten, ausreichend Schlaf haben und das Glück haben, nicht mit 76 von irgendeinem betrunkenen Idioten über den Haufen gefahren zu werden.

Bedenken, die HF auf das Maximum zu treiben musst du übrigens nicht haben. Ein gesundes Herz hält regelmässige Belastungen in den max Bereich problemlos aus. Ich rate da zu Hügelläufen, weil hier der viele frische Sauerstoff dazukommt. Regelmässig den Puls hochtreiben, beispielsweise durch Waldläufe, gar mit Intervalleinheiten, hilft dir deutlich sportlicher ausdauernder und belastbarer zu werden. Zudem kommst du spielend auf dein Schritteziel.

Danke, Hügelläufe sind natürlich in der Schweiz etwas einfacher in den Alltag einzubauen als in Norddeutschland :P Ich werde dann beim Treppensteigen bleiben, unsere Feuertreppe ist außen am Gebäude

2

Hi,

der optimale Trainingspuls ist natürlich individuell verschieden. Als Faustformel gilt jedoch: 180 - Lebensalter. In Deinem Fall wäre also die Trainingsempfehlung:

180 - 25 = 155 bpm

Zur Bestimmung des Maximalpulses gibt es ebenfalls eine Faustformel. Sie lautet: 220 - Lebensalter. In Deinem Fall also:

220 - 25 = 195 bpm

Diese Berechnungen sind aber nur eine grobe Orientierung. Jedenfalls bist Du - vorausgesetzt Du bist rundum gesund und fit - mit Deinen 159 bpm noch einiges von Deinem Maximalpuls entfernt. Wenn Du es genau wissen willst, musst Du Dich aber bei einem Arzt einem Leistungstest unterziehen. Es gibt aber auch Fitness-Studios, die solche Leistungstest anbieten. Allerdings ist ein Training im Maximalpuls-Bereich nicht sinnvoll. Man riskiert damit ein Übertraining und keine stabile Verbesserung der Ausdauer. Außerdem wird das Herz zu stark belastet.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?