Wie äussere, seitliche Oberschenkel dehnen?

1 Antwort

Ich mache kein Karate, aber Thai Bo. Die Seite dehnen wir so: gerade hinsetzen, erst rechtes Bein über das andere und den Fuß neben dem Knie aufsetzen. Dann Oberkörper nach rechts hinten drehen, woweit es geht dabei mit dem linken Arm das rechte Bein nach links drücken. (Hoffe du verstehst ;-)) Um die Beine weiter rauf zu bekommen dehnen wir wie Herren- und Damen-Spagat. Aber ich meine damit die Dehnung, also einmal mit gegrätschten Beinen hinsetzen und mit geradem Rücken den Oberkörper dem Boden näher bringen. Und dann erst ein Bein vorne aufstützen, das hintere auf dem Knie absetzen und erst die Hüfte dehnen, das Becken vorschieben, dann mit beiden Händen abstützen und das vordere Bein versuchen auch auszustrecken so weit es geht. Hoffe es war etwas dabei, und ich habe es verständlich rübergebracht.

Shotokan Karate - gute Bodyweight-Übungen?

Hallo,

ich habe vor Kurzem mit Shotokan Karate angefangen und wollte fragen, was gute Übungen sind, um folgendes zu trainieren:

  • Kraft
  • Beweglichkeit
  • Balance

Gibt es da Übungen, die für Karateka besonders gut geeignet sind?

Note: Auf Grund meiner finanziellen Lage kann ich nur Bodyweight Training machen. Es wäre also nett, wenn ihr mir ein paar Bodyweight-Übungen nennen könntet.

...zur Frage

Ist diese Übung gut für reaktion?

hi, hab von ner übung gehört die gut für reaktion sein soll. Also die Übung geht so: man wirft einen tennisball gegen die wand und weicht entweder aus, fängt ihn oder schlägt in wieder gegen die wand. Bringt diese Übung wasund kann man das auch mit nem flummi erschweren?

mfg framat

...zur Frage

Was ist das Besondere an Kyokushinkai Karate?

Ich habe schon von verschiedenen Karate Arten gehört. Aber Kyokushinkai ist mir jetzt in einem Kurzartikel untergekommen. Bin sehr interessiert, was hier genau die Unterschiede sind, dies ging hier nicht hervor. Kämpft hier jemand so?

...zur Frage

Üben Auszuweichen!

Hi, ich binn relativ schnell jedenfalls schnell genug um den meisten angriffen ausweichen zu können blocke aber ständig wie kann ich am besten zu hause und allein trainieren auszuweichen statt zu blocken?

mfg framat

...zur Frage

Wiederkehrende Zerrungen im Oberschenkel?

Guten Tag,

es ist zwar eine Frage, die schon 1.000x im Internet gefragt wurde, die ich mir auch inzwischen alle durchgelesen und versucht habe zu beherzigen, jedoch möchte ich auf diesem Wege versuchen, noch weitere Lösungsvorschläge zu erhalten.

Zu meinem Problem:

Seit Februar letzten Jahres habe immer wieder Zerrungen im hinteren Oberschenkel. Ich bin 23 Jahre alt und hatte bis zu diesem Zeitpunkt nie muskuläre Probleme. Doch eben seit nunmehr über einem Jahr kann ich einfach keinen belastbaren Sport (Fussball) mehr ausüben. Ich habe mir damals eine Zerrung - relativ zum Ende des Spieles - zugezogen. Habe danach 2 Wochen pausiert, wieder angefangen und direkt erneut gezerrt. Daraufhin habe ich den ersten Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir - nachdem mein Rücken geröntgt wurde - Manuelle Therapie beim Physiotherapeuten. Der hatte überwiegend Kraftübungen mit mir unternommen. Ca. 3 Monate später habe ich wieder langsam angefangen. Direkt im ersten Spiel habe ich mir wieder den Oberschenkel gezerrt. Es ist bis dato immer der rechte hintere Oberschenkel gewesen und ich habe sehr auf's aufwärmen und genügend Wasser zu mir zu nehmen geachtet. Danach habe ich einen weiteren Orthopäden aufgesucht. Dieser verschrieb mir zunächst einen MRT. Der MRT kam zum Ergebnis, dass ich eine "normale" Zerrung habe. Daraufhin hat er mir einen anderen Physiotherapeuten verschrieben. Bei dem wurde festgesellt, dass mein Becken extrem schief steht. Ich wurde insofern bei allen 6 Behandlungen "hin und her gebogen". Um meinen Beckenschiefstand auszugleichen habe ich außerdem spezielle Einlagen verschrieben bekommen. Diese trage ich bei jeder Sporteinheit und mache dazu täglich Übungen um mein Becken "gerade" zu halten. Weiterhin benutze ich täglich die "Black Roll" um meine Faszien zu lockern. Ich achte weiterhin auf meine Ernährung, viel zu trinken und ausreichendes aufwärmen. Ich fühle mich auch noch relativ fit. Dennoch habe ich mir in diesem Jahr bereits 2x den LINKEN Oberschenkel gezerrt. Jede Vorbeugung zum trotz, es möchte nicht klappen. Ansonsten spüre ich keine Schmerzen, es passiert immer während eines Sprints und nie zu Beginn eines Spieles. Ich bin mittlerweise ratlos was ich noch machen könnte um dieses Problem endlich in den Griff zu bekommen. Mit dem rechten Oberschenkel habe ich nun seit November letzten Jahres keine Probleme mehr, die Zerrungen sind nun nach links gewandert. Kann es sein, dass dies Folgen meines, nun fast geraden, Beckens sind?

Vielleicht kann mir einer von euch noch einen Tipp geben, was ich noch tun kann..

Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Vertragen sich Klavier und Karate parallel?

Guten Abend,

ich spiele jetzt seit 6-7 Jahren auf den Tasten (4 Jahre Keyboard, 2-3 Jahre Klavier Heute noch), und überlege, ob ich nicht Karate machen möchte / könnte. An sich wäre das ja kein Problem, allerdings härtet man dort seine Knöchel in den Fingern ab und macht so Dinge wie Liegestütze auf 3 Fingern usw..

Nun zu meiner Frage: Würde sich das Praktizieren von Karate früher oder später negativ auf mein Klavierspielen auswirken?

Und falls nicht: Welche Alternativen könntet ihr mir vorschlagen? Wäre Krav maga eine Option?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?