Whey Protein/Nahrungsergänzungsmittel nötig? 16 Jahre

5 Antworten

Grundsätzlich ist es so, wie dir meine Vorredner bereits mitgeteilt haben: Die tägliche EIweißversorgung stellt man am besten mit natürlichen Lebensmitteln sicher!

Wie viel Eiweiß gerade Sportler benötigen, darüber spalten sich allerdings die Geister: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt einen Wert von "gerade mal" 0,8g Eiweiß pro kg Körpergewicht als Maßgabe aus - das wären in deinem Falle nicht mal 50g Eiweiß pro Tag! Zum Vergleich: Würdest du morgens ein Müsli auf Magerquark-Basis und mittags ein normalgroßes Stück Hähnchen (200g) verdrücken, würdest du über diesen Wert wahrscheinlich schon hinausstoßen...und das als aktive Sportlerin!

Du siehst, es gibt also gute Gründe, diesen Wert anzuzweifeln. Basierend auf wissenschaftlichen Untersuchungen finden sich daher im Internet vielerlei Quellen, die diesen Wert hinterfragen und andere, leicht höhere Vorgaben propagieren, siehe z.B. hier: http://german-aesthetics.com/wie-viel-eiweiss-tag-ist-fuer-sportler-optimal/5267

Aber was hat das jetzt mit Whey Protein zu tun? Obgleich sich die Eiweißversorgung mit natürlichen Lebensmitteln sicherstellen lässt, hat Eiweißpulver dennoch seine Daseinsberechtigung. So versorgt dichz.B. ein Whey Protein - gerade nach dem Sport - um ein Vielfaches schneller mit Proteinen, da es deutlich schneller vom Körper aufgenommen werden kann als Nahrung, die erst noch umfangreich verdaut werden muss. Außerdem füllt ein Eiweißshake sättigend deinen Magen, so dass du gar nicht erst in Versuchung kommst, dir "zur Belohnung" nach dem Sport etwa beim Fast Food-Shop um die Ecke zu besorgen ;)

Wirklich "essentiell notwendig" ist Whey Protein also nicht - aber komfortabel und nice to have.

hey,

also es ist wissenschaftlich bewiesen, dass durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung, den Proteinbedarf decken. Die Whey Produkte sind nur Geldmache. Du brauchst solche Produkte nicht. das schafft man auch mit regelmäßigen Essen von Fisch, Ei und Lebensmittel mit viel pflanzlichen Eiweiß.

LG Sportskanone98

Die Eiweißzuhr im Kraftsport ist zwar wichtig aber primär sollte man diese über die herkömmliche Nahrungsmittelkette abdecken. Im Anfangsstadium brauchst du jetzt auch nicht unbedingt Eiweißergänzungsmittel. Sehe erstmal zu das du eine solide Trainingsbasis findest und dich ausgewogen ernährst. Ein Eiweißshake ist ein guter Zusatz, sollte aber nie als Ersatz angesehen werden. Mit Magerquark, Fisch, Geflügel, Pute usw. findest du in der Nahrungsmittelkette einige wertvolle Eiweißquellen.

Ist das Whey-Pulver schädlich oder ungesund für Jugendliche (15,16)?

Ich bin 15 Jahre alt und werde bald 16. Ich bin zurzeit sehr motiviert, langsam aber sicher mit Kraftsport anzufangen und bin nebenbei auf diese Whey-Produkte aufmerksam geworden. Manche Hersteller dieser Produkte empfehlen es aber nicht für Jugendliche. Obwohl ich mich auf diversen Seiten belesen habe, konnte man dort oftmals herrauslesen, dass diese Art von Protein-Shakes eigentlich garnicht schlecht sein sollen, weil man ja im Prinzip natürliche Eiweiße nach/vor den Sport zusich nimmt (+geregelte und ausgewogene Mahlzeiten) ?! ... Oder verstehe ich da was falsch ?

Was ist euer Statement dazu ?

LG :)

...zur Frage

Ernährung für Muskelaufbau okay?

Ich habe vor 2 Wochen angefangen,Fitness und speziell Muskelaufbau zu betreiben.Bin 16,weiblich,172 cm & 62 kg,ich trainiere mindestens dreimal pro Woche.Ich hab versucht,meine Ernährung umzustellen und meide Süßigkeiten oder fettige Speisen. Morgens esse ich entweder Haferflocken mit Sojamilch oder Roggenknäckebrot oder Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Light Frischkäse.Dazu Kiwi,Äpfel,Mandarinen,alles,was so da ist.Mittags versuche ich viel Gemüse zu essen,oftmals esse ich vor dem Training aber auch Vollkornbrot.Nach dem Training esse ich eigentlich immer Magerquark mit Erdbeeren oder anderen Früchten und ab & zu auch Buttermilch mit Honig oder mal einen Proteinriegel.Und ich trinke viel Wasser und grünen Tee. Nun meine Frage : Meint ihr,ich werde auf Dauer Erfolg mit dem Muskelaufbau haben? Und wie muss ich meine Ernährung verbessern um eventuell bessere Ergebnisse erzielen zu können? Danke & LG

...zur Frage

Muskelaufbau - Training/Ernährung ektomorpher Typ?

Hallo forum,

Ich trainier seit ein paar wochen und wollte mal fragen ob ich in die richtige richtung gehe und mir evnetuell ein paar Tipps einholen.

Zu mir erstmal:

Ich bin 1,74m und wiege (nur) 60 Kg, 16, fast 17 jahre alt. Ich kann sehr schwer zunehmen.

Mein Ziel ist es Masse aufzubauen, vorallem Muskelmasse.

Ich traniere Ganzkörpertraining immer ein Tag pause zwischen den Trainingstagen (daheim mit kurzhanteln und langhantelbank)

3×12 Rudern (kurzhantel) 3×12 Schulterdrücken maximal kraft sit ups 3×12 Bankdrücken 3×12 trizeps 3×12 bizeps

Gewichte wähle ich so, dass die letzte wdh grade so zu schaffen ist. Auch versuche ich gezielt auf ausführung zu achten.

Einen wirklichen ernährungsplan habe ich leider nicht. Ich hab mir mal 1 wochen lang einen kalorien shake selbst gemacht, allerdings frage ich mich ob das überhaupt was bringt.

Zudem wollte ich fragen ob es sinnvoll ist die whey protein zu kaufen und in den shake zu mischen.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps und verbesserungsvorschläge geben :)

...zur Frage

Welches Protein zum Joggen und krafttraining?

Welches sollte ich am besten benutzen? Habe das von Body Attack Extreme Iso Whey Water soluble premium Whey.

Welches nehmt ihr?

...zur Frage

Ernährungsplan Nötig?

Hallo, Zusammen. Erstmal zu mir: Ich bin 16 Jahre alt, und gehe seit fast 2 Wochen ins Fitness Studio,(bzw trainiere schon fast 2 Wochen.) (Trainingsplan besitze ich schon) Und da ich noch relativ "Jung" bin und im Bereich nicht viel Erfahrung, Wissen besitze wolte ich fragen ob es wirklich nötig mich nach einen Ernährungsplan zu halten, würde es auch ausreichen wenn ich mich einfach Gesund ernähre, und auf meine Ernährung achte, wenns um Muskelaufbau geht..

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

MFG Benni.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?