Werden bei Parkour eigentlich Protektoren verwendet?

2 Antworten

Bei Parkour werden keine Protektoern getragen bei dieser sport art ist nich die Ausrüstung entscheidend sondern nur das von A nach B kommen. Das aber in möglichst geringer Zeit.

Wie wäre es denn, wenn du als Parcour-Neuling erstmal Protektoren trägst, bis Du eine gewissen Sicherheit hast. Später kannst Du die immer noch ablegen. Du wirst bestimmt nicht ausgelacht werden, und wenn ja, dann sinds Idioten. Schließlich machst Du auch nicht gleich Free-Climbing, wenn Du mit dem Klettern anfängst, oder? Und Du schützt Dich beim Inline-Skating auch. Trägst auch Schienbeinschoner beim Fußball oder Hockey. Also ich würde, wenn ich da anfangen würde, auf jeden Fall mit Protektoren anfangen. Könnte mir vorstellen, dass Du Dich das ein oder andere mal gut auf die Nase legen wirst.

schulter fliegt immer raus. mrt ok?!

hi leute,

vor gut 8 jahren hatte ich einen unfall. dabei hat es übel in der schulter geknischt und geknackt. danach fings an mit luxationen.

wurde ich mal von einer bande "jugendlicher" zusammengeschlagen und die haben mir den arm nochmals sehr schlimm ausgekugelt. habs aber immer vermieden zum arzt zu gehen, da ich mit etwas aufpassen immer einigermaßen durchkam und nur manchmal von einer luxation überrascht wurde. (mahl mehr mal weniger)

nun muss ich viel körperlich arbeiten und bin als post/paketbote eigentlich immer sturzgefährdet. nach 3-5 teil- und komplettluxationen in den letzten2 monaten habe ich mich entschlossen zum doc zu gehen, da ich mittlerweile auch einen belastungsschmerz nach kurzer arbeit verspüre.

beim doc wurden röntgen und mrt bilder gemacht.

auf den röntgenbilder wohl nichts ungewöhnliches und auf dem mrt konnte der sprechstundenorthopäde auch nichts ungewöhnliches erkennen ausser muskelinsuffiziens, sowie dysfunktion und verkürzung. hat kg verschrieben.

er sagt aber das der befund ja noch ausstünde. auf den, und einen termin beim schulterspezi warte ich gerade.

ist es möglich/wahrscheinlich, dass der doc was übersehen hat. ich les immer die typischen verdächtigen labrum, kapsel und rotatordingens, davon sagte er ganix. ich hab mir die schulter jetzt insgesamt grob geschätzt ca 50-70 mal schmerzhaft ausgerenkt. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass die sache mit kg geregelt werden kann. heude morgen beim lichtschalter betätigen ist die schulter wieder fast rausgeflogen :)

die andere schulter ist ok. hatte sonst noch nie gelenkprobleme.

für erfahrungen bin ich sehr dankbar. gerade im bezug auf mrt bilder/fehldiagnosen usw.

grüße

dirk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?