Werde ich die überschüssige haut los?

3 Antworten

Hi,

unsere Haut ist extrem anpassungs- und regenerationsfähig – nur - das kann eine ganze Weile dauern. Häufig hängt nicht nur die Haut, sondern auch die erschlafften Muskeln darunter.Schlaffer Haut kann man gut entgegenwirken, z.B. durch Wechselduschen, Sauna, und Zupfmassagen. Von „straffenden“ Körperlotionen ist nicht viel zu halten, außer, dass das Einmassieren sich natürlich auch wieder positiv auf die Haut auswirkt. Dazu reicht aber eine einfache Lotion.

Zusätzlich kann man die Haut mit einem Schwamm abrubbeln oder mit einer weichen Bürste schrubben, was die Durchblutung fördert.Parallel zur Hautpflege empfiehlt sich natürlich ein Bauchmuskeltraining.

Gruß Blue

Huhu,

ich würde dir empfehlen zweimal die Woche schwimmen zu gehen. Das ist super für deine Haut, die Bewegungen im Wasser wirken wie eine Massage und straffen alles! Teste das doch einfach mal für zwei oder drei Monate und schau, ob du erfolge verbuchen kannst. Zusätzlich würde ich passende Lotions und Cremes verwenden. Viel Erfolg!

Wenn Du da gezielt trainierst kannst Du das eigentlich gut straffen.

Wie setze ich mir realistische Ziele beim Training?

Hallo an alle

Kurz zu meiner Person und Situation. Ich bin weiblich, 35 Jahre, 66 Kg auf 174 cm Ich habe jahrelang keinen Sport mehr getrieben und leider auch nicht gross auf meine Ernährung geachtet. Da ich über all diese Jahre aber immer schlank war, hat es mich weiter auch nicht gekümmert - ausser ein paar halbherzigen Versuchen das einte oder andere Fitnessstudio zu "sponsern". Dies hat sich aber vor 2 Jahren, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe, ziemlich rasch geändert. Nicht nur dass ich durch den veränderten Stoffwechsel anfing ein paar Pfunde anzusetzen, war ich auch entsetzt darüber wie grandios ich ausser Form war.

Seit knapp 2 Jahren nun bewege ich nun häufiger - ich wandere, laufe, jogge und mache Workouts zu Hause (mit DVDs), mit dem Resultat dass mein Fitnesslevel sich ziemlich verbessert hat - mein Körper selber sieht aber immer noch "gleich" aus.

Nach einigen Recherchen - und einer Körperanalyse - denke ich dass ich mit knapp 31.4% Fettanteil und einem Muskelanteil von traurigen 29% wohl in die Kategorie "Skinny Fat" gehöre.

Seit einem Monat bin ich nun dabei mit 4x wöchentlich 30 Minuten HIIT Training (Jillian Michaels Body Revolution) wozu auch 2x wöchentlich ca. 25 Minuten Cardio gehört. Dieses Programm geht insgesamt 12 Wochen und alle 2 Wochen wird das Training geändert, d.h. es wird intensiver. Mit diesem Programm kann ich endlich Fortschritte feststellen - weniger im Gewicht, aber vielmehr mit verlorenen cm am Oberkörper. :-)

So - nach langer vorgeschichte noch meine Frage: Ich weiss, dass es wichtig ist sich Ziele zu setzen um dran zu bleiben - auch, resp. besonders wenn diese 12 Wochen vorbei sind (weitere DVD's liegen schon bereit. Mein Ziel ist grundsätzlich mein Fitnesslevel weiter zu steigern, die Ausdauer zu erhöhen (damit ich die Bergtouren schaffen) und meinen Körper von "skinny fat" zu fit zu verändern, so dass ich mich wieder wohl fühle in meiner Haut. Diese Ziele sind aber nur sehr schwammig und ich tue mich schwer diese zu konkretisieren - könnt ihr mir dabei helfen? Was ist realistisch?

Ich würde gerne meinen Muskelanteil auf mindestens 34% steigern und meinen Körperfettanteil auf 23-25% senken. Ist das realistisch? Falls ja, wie viel Zeit muss ich dafür einplanen resp. wie soll ich die Ziele setzen so dass diese realistisch erreichbar sind? Kann ich den Weg mit HIIT Training machen oder muss ich anfangen (schwere) Gewichte zu stemmen dafür?

Was für Ziele kann ich mir sonst noch setzen? Sind soundsoviel Km laufen auch ein gutes Ziel? Habt ihr noch weitere Ideen / Vorschläge?

Vielen Dank fürs Lesen meines "Romans" - und für Eure Ratschläge.

Herzliche Grüsse MiaMia

...zur Frage

Überschüssige Haut am Bauch wegbekommen nach abnehmen?

Hi leute bin jetzt 18, habe mit 17 (2010) innerhalb von 10monaten 46kg abgenommen (116kg- 70kg), etwa nach 8monaten hab ich mit dem training begonnen und hab durch guter ernährung und sport bis jetzt (auch etwa 6-8monate im fitnesscenter) auch gute erfolge erzielt. Momentan wiege ich 74kg, wobei mein Körperfettanteil annähernd gleich blieb(vielleicht etwas mehr, da ich masseaufbau "betrieben" hab). Meine muskeln kann man sind gut definiert (wenn auch nochnicht groß bei 8monaten training) und mein körperfettanteil liegt auch unter 10%. Nun zu meinem problem. Ich hätte theoretisch schon alles, um einen sixpack zu sehen, wenn da nicht diese überschüssigen hautfalten wären... Die haut am und unterm bauchnabel (dort wo ich zuviel haut besitze) ist grade mal 5,6mm dick ( = hautfaltenmessung von 10-12cm), somit wäre bei straffer haut ein sixpack zu sehen. Vorallem da man bei (trotz unstraffer haut) im oberen bauchbereich die bauchmuskeln erkennt.. Vorallem beim sitzen stört mich die haut, weil sie dann stark überlappt.

Außerdem habe ich vom brustende bis unter dem bauchnabel "schwangerschaftsstreifen" nach unten hin, da ich sehr schnell zugenommen hab

Gibt es noch hoffnungen das sich das i-wann zurückbildet, hatte da jemand schon erfahrungen mit? Amsonsten warte ich noch 2jahre und schaue mal, denn amsonsten bin ich mit meinem "neuen" aussehen sehr zufrieden^^

...zur Frage

165 und 56kg ... kann meine Haut am bauch noch ziehen

ist das alles noch Fett oder ist das normal !?

...zur Frage

Sitzt meine Kniescheibe falsch?

Hi, ich hatte vor einem Jahr eine Patella-luxation und habe seitdem Schmerzen. Habe auch schon Krankengymnastik gehabt und meine Muskulatur ist auch sehr gut. Ich habe mal beide Seiten verglichen und gemerkt das beim betroffenen Knie die Kniescheibe sehr locker ist und auch anders sitzt. Sie ist auch sehr spitz auf der Innenseite. Der Arzt hat mir gesagt es wäre nichts was sich nicht wieder legt. Was soll ich machen, ich habe sogar beim Treppensteigen schmerzen. Soll ich einen Spezialisten aufsuchen, hat da wer Erfahrung?

P.s. Ich bin 16, 184cm, 74kg und spiele Fußball

Lg

...zur Frage

Präzises Bauchtraining

Hy, hab da ein Problem mit meiner Bauchzone. Mein Ziel war es im März gewesen abzuspecken. Dies wollte ich machen bis ich zufrieden mit meinen Bauchumfang bin. Danach wollte ich mit Muskelaufbau anfangen. Folgendes ist eingetreten: Habe im März 112 Kilo gewogen und einen Bauchumfang von 110 cm gehabt. Habe hart Trainiert und wog jetzt anfang September 81 Kilogramm. Mein persönliches Problem ist jetzt: Mein Bauchumfang beträgt noch 100 cm und damit bin ich nicht besonders zufrieden mit. Mein Hauptziel war nämlich der Bauch, aber der wollte irgendwie nicht. Ob das jetzt überschüssige Haut ist? Wirkt für mich eigentlich nicht so, da es vom aussehen her wie eine Wampe aussieht und nicht übermäßig dehnbar ist.

Was soll ich jetzt tun? War mein Training am ende einfach falsch gewesen? Ich dachte ja, da ich eigentlich schon eine recht starke Bauchmuskulatur habe das ich sowas wie sit ups und dergleichen weglassen konnte und habe folgedessen nur Ausdauer Training gemacht. Sollte ich jetzt Bauchübungen machen, wenn ja, was für welche? Danke schonmal vorweg

...zur Frage

Wieso nehme ich nicht an Umfang ab trotz Gewichtsverlust und Sport?

Hallo, ich bin 20,weiblich und habe bereits 10 kilo abgenommen aber ohne Sport. Jetzt mache ich seit ca. 5 Wochen Ausdauersport : 5-6 mal die Woche 1,5-2h Crosstrainer , ein paar Muskelübungen ab und zu . Seitdem habe ich nochmal ca 4 kilo abgenommen. Ich finde meine Haut ist schon viel straffer geworden und ich fühle mich auch ganz gut bloß habe ich stark an Umfang an den Oberarmen zugelegt: 3cm jede Seite, mein Bauchumfang + 4 cm , an den Oberschenkeln ungefähr gleichgeblieben. Und das nervt mich sehr weil obwohl ich jetzt wieder mein altes Gewicht habe von vor 2 Jahren passe ich nicht in meine alten Klamotten rein und das war eigentlich das Ziel von den Ganzen. Meine Waage zeigt auch an dass ich etwas Fettmasse verloren habe (von 26 auf 23% ) und auch Muskeln aufgebaut habe (von 34 auf 37%). Weiß nicht ob das viel oder wenig ist? Der größte Teil meiner Ernährung besteht jetzt aus Eiweiß, aber Kalorien zähle ich nicht wirklich. Ab und zu gönne ich mir ich auch mal Süßigkeiten.

Ich würde gern wissen ob ich was falsch mache oder ob das normal ist und mit der Zeit doch Erfolge kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?