Werde ich dadurch ,,Breiter"?

1 Antwort

zu deinem konkreten Aussehen kann keiner was sagen, solange es kein Bild gibt. Aber ich gratuliere zu dem Erfolg beim Abnehmen, viele schaffen das nicht. Allerdings sind 84KG immer noch etwas viel, wenn darunter kaum Muskeln sind. An dein neues Aussehen hast du dich mittlerweile gewöhnt und es reicht dir nicht mehr so ganz.

Kraftsport ist eigentlich in jeder Situation anzuraten:

er macht stärker und weniger anfällig für die allg. orthopäd. Alltagsprobleme (Rückenschmerzen, schlechte Haltung usw...),

er steigert erheblich das Wohlbefinden,

er reduziert erheblich die Gefahr für diverse Krankheiten(z.B. Diabetes...),

er gibt ein athletisches Aussehen.

Was Kraftsport NICHT tut, ist die Haut zu straffen und einen schmaler aussehen zu lassen. Allerdings wird sich dein Aussehen mit oder ohne zuviel an Haut durch Kraftsport verbessern, sofern du richtig trainierst, so dass man davon auch was sieht. Das wird ca. 1 Jahr dauern. Wenn du Krafttraining nur aus kosmetischen Gründen betreibst, wirst du schnell den Spaß daran verlieren und du kannst es gleich bleiben lassen. Evtl. entwickelst du aber, wie viele, sehr bald große Freude daran und bist kaum noch zu bremsen. Dein Aussehen wird dich dann belohnen, ebenso wie dein Wohlbefinden und dein besserer Gesundheitszustand.

Verletzung nahe Schienbein (Fußball)

Vor ca. 3 Wochen wurde ich beim Fußball nahe des Schienbeins, an der rechten Seite des Beins getreten. Es tut allerdings an sich nicht weh, nur wenn man drauf drückt, also ich kann ganz normal laufen, rennen, etc. ohne jeglichen Schmerz. Ich habe jetzt auch ohne Pause direkt weiter gespielt und das auch völlig ohne Probleme. Was mir jetzt allerdings Sorgen macht ist, dass die Stelle immer noch dick ist. Sollte ich in diesem Fall trotzdem zum Arzt gehen oder einfach weiterhin warten, bis es abschwillt? Bzw weiß evtl jemand, was das sein könnte?

...zur Frage

Was für einen Bizeps Umfang nötig bei einer Körpergröße von 190?

Hi also ich trainiere jetzt rund 8/9 Monate hab auch sehr gute Fortschritte gemacht am Anfang 78 Kg auf 190 jetzt 96 Kg auf 190.am Anfang war es ein 30er Bizeps Jetzt ist er links 41 und rechts 40. Trotzdem bin ich noch nicht zufrieden also mein Bizeps sieht eigentlich im Alltag schon gut aus aber auf Grund meiner Körpergröße jetzt nicht so wie bei z.b meinem Freund er ist 183 und hat einen Umfang von 39 cm aber sieht bei ihm halt Bischen breiter aus da er kleiner ist jetzt die Frage an euch wie viel cm breit müssen die Arme sein bei 190 um sehr massiv zu wirken ? Tut mir leid das ich oben überall Bizeps gesagt habe meine Natürlich den Armunfang

...zur Frage

Gute Übungen für schlechte Körperhaltung (ggf Rundrücken/Hohlkreuz)

Hallo, ich bin neu im Forum und habe ich bisher auch nicht wirklich mit Sport beschäftigt. Da ich allerdings in den letzten 1,5 Jahren um ca 30cm gewachsen bin (und das mit 20) und etwas Übergewichtig bin, habe ich immermehr Rückenprobleme bekommen. Ich würde nicht sagen, dass ich einen sehr krummen Rücken habe. Es sieht für mich eigentlich relativ "normal" aus. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein "Anfangsstadium" ist.

Naja weiterhin ist mir aufgefallen, dass ich meine Haltung über den Tag nicht halten kann und Abends teilweise um bis zu 8cm kleiner bin (größtenteils wohl durch Fehlhaltung) und unter Rückenschmerzen leide. Gerade Haltung ist für mich im sitzen als auch im stehen/gehen eher unangenehm und "anstrengend".

Da ich aber erstmal noch etwas beobachten will und eben keine großen Schäden sehe, möchte ich probieren das Ganze mit Sport hinzubekommen. Ich jogge zz jeden 2. Tag und betreibe etwas Kraftsport. Welche Übungen wären gut um Muskeln + Bauch zu stärken? Von welchen ist komplett abzuraten? Schaden Situps (verkürzen oä)?

...zur Frage

Wie trainieren mir weichem Bindegewebe/lockere Gelenke?

Hallo,

ich bin Mitte 30 (männlich) und merke, dass mein Bindegewebe (Haut, Gelenke, Bänder) am ganzen Körper etwas nachlässt. Dies spüre ich vor allem in den Gelenken, die irgendwie locker wirken, vor allem Hand und Fingergelenke. Früher war das nie ein Problem und ich habe intensiv Kraftsport betrieben. Hatte nie irgendwelche Gelenkprobleme. Da ich auch in Zukunft Gelenkprobleme vermeiden möchte, würde ich gerne wissen wie ich mein Krafttraining generell umstellen sollte?

Habe bis jetzt immer im Dreier-Split (Beine, Rücken/Brust, Arme/Schultern) trainiert. Für jede Übung 3 x 8 Wiederholungen mit relativ hohem Gewicht.

...zur Frage

Definieren und wenig essen oder viel für mehr Masse essen?

Hey, liebe community. ich bräuchte eure hilfe, denn ich weiß leider nicht weiter. Mein momentanes ziel ist der sixpack. Doch durch welchen weg? Ich habe mich vor knapp 2 Jahren vom pummeligen kleinen Bub durch viel Sport (auch Kraftsport), zum eher erwachsenen und schlankeren "Mann" verwandelt. Den Kraftsport finde ich absolut toll. Momentan bringe ich (16 Jahre) bei 1.82m 62kg auf die Waage. Ich weiß es hört sich wenig an, ich bin auch eher schlank (würde mich aber eher als den dicken Stoffwechseltyp einordnen), jedoch habe ich meiner Meinung nach noch zu viel Hüftgold. Gerade im sitzen habe ich zu viele Falten. Arme und Brust passen soweit, am Bauch fühle ich auch gute Muskeln, jedoch fühle ich sie nur. Ich esse relativ wenig, vorallem abends versuche ich mit wenig essen, vorallem milchprodukte und eiweiß mit gemüse und obst durchzukommen. Sollte ich deiner Meinung nach um besser definiert zu sein mehr essen, damit sich mein hartes Training (3 mal 1 Std. pro Woche + Schulsport und 2 mal 3/4 Std. ausdauertraining) deutlich mehr essen oder noch weniger, damit ich mehr im kalorienminus bin und so definiere? ich will allerdings von der masse nicht weniger werden, da ich sonst i.wann wirklich sehr dünn aussehe, aber auch nicht so viel mehr, da ich angst habe wieder dick zu werden. Ich würde mich über eine antwort sehr freuen gruß sebi :)

...zur Frage

Keine Auslastung der Beinmuskulatur trotz Kniebeugen, welches System hilft?

Ich mach derzeit Kniebeugen mit 80kg, je nach Einheit 4-5 Sätze 4 Wiederholungen. Ich könnte auch mehr Wiederholungen schaffen, aber das wäre zu anstrengend für die Muskulatur da würden nur max. 2 Sätze gehen.

Das Problem ist, dass ich nach dem Training, nichts in den Beinen spüre, ich spüre keine körperliche Belastung. Wenn ich jedoch 70kg 4 Sätze a 8 Wiederholungen mache, dann sieht das ganze schon viel anders aus.

Das Problem, ich kann nicht ständig 8 Wiederholungen machen, 1. ist mir das Gewicht zu leicht, 2. habe ich nicht die Geduld ständig so viel zu wiederholen.

Nun was mache ich? Mir fehlt eigentlich Kraft in den Beinen, deswegen mache ich Kniebeugen. Ich spiele Fußball, und mit den Kniebeugen bin ich deutlich schneller geworden und möchte das auch weiterhin. Aber es demotiviert, wenn ich zwar meine Maximalkraft steigern kann, aber nicht deutlich schneller werde und sich meine Muskeln so anfühlen, als hätte ich mich gerade aufgewärmt. Geduld für mehrere Wiederholungen habe ich leider auch nicht.

Hat jemand vielleicht einen Vorschlag, Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?