Wer war Jim Fixx?

2 Antworten

Hi Ostwind, ich habe gelesen, dass er wohl mit dem Laufen übertrieben hat und an dem Tag, als er nach dem Lauf verstorben ist, besser nicht hätte laufen sollen. Er hat also gegen seinen Körper gearbeitet und das ziemlich teuer bezahlt. Also als Lehre würde ich eben sagen, dass man sich nicht stur an Trainingspläne hält, sondern lockerer oder weniger trainiert, wenn die Bedingungen nicht danach sind. Manchmal gilt wirklich: "Weniger ist mehr."

fixx kann als mitinitiator der laufbewegung gesehen werden. ich habe selbst ein laufbuch geschrieben und nicht wenige seiner tipps habe ich aufgegriffen. seine trainingslehre ist weniger fundiert als motivierend. eine sache habe ich noch in erinnerung, wie er versucht, den verklemmten amis zu erklären, dass man doch bitte mit einem suspensorium laufen sollte prust. er hatte genetisch ein schwaches herz, sein vater starbmit 35 an herversgen. vermutlich hätte man ihm mit bypässen helfen können, doch muss man seinen frühen tod (52) wohl so sehen, dass er außerdem in einem sehr gesundheitsfernen milieu aufwuchs und so seinem leben durch das laufen einige jahre hinzu geben konnte.

Was möchtest Du wissen?