Wer von euch hat ein Lobwedge in seinem Golfbag?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Lobwedge ist heute eigentlich ein MUSS. Verbessertes Equipment und bessere Schlagtechnik haben dazu geführt, dass ein Pitching Wedge in der Tat mehr für Distanzen um die 100 Meter eingesetzt wird. Rund ums Grün hat man aber mit allerlei Erschwernisse zu kämpfen. Hanglagen, Bunker, Rough, etc. sorgen dafür, dass man mitunter das Grün sehr hoch anspielen muss. Für einen präzisen Schlag zur Fahne ist ein sauberer Ballkontakt wichtig. Bei tiefem Rough und harten Fairways benötigt man dafür einen Schläger mit viel Loft und wenig Bounce. Das Sandwedge hat idR zuviel Bounce, weil es ja beim Bunkerschlag helfen soll.

Der Hersteller mit dem besten Ruf im Bereich Wedges ist sicherlich Cleveland. Aber auch Ping und TaylorMade kann man beruhigt kaufen. Bastel-Schläger, wie sie einem hier gerne aus Profitgier nahe gelegt werden, kann ich nicht empfehlen.

diese frage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten, sondern hängt sowohl vom spieler als auch vom platz ab. ich persönlich schätze mein lobwedge sehr und habe es immer im bag, weil es mir in schwierigen lagen oder bei hohen bunkern sehr hilft und der ball schnell stoppt. theoretisch kannst du natürlich auch dein sandwedge aufdrehen, um den loft zu erhöhen, aber das erfordert einiges an übung. für schwache spieler halte ich das lobwedge allerdings für entbehrlich, weil es relativ präzise getroffen werden muss.

Danke, Smily ;-)

0

Welche Schlägerlänge muss ein Putter idealerweise haben?

Man sieht ja auf dem Golfplatz die unterschiedlichsten Puttstile. Während bei den normalen Schlägen mit den Eisen oder dem Holz die Schläger jeweils an die Körpergröße und die entsprechenden Maße angepasst werden müssen, komtm es mir angesichts dieser vielfältigen Puttstile so vor, als wäre die Länge des Putters eine sehr individuelle Angelegenheit. Stimmt das? Oder gibt es doch eine ideale Putterlänge für jeden Spieler?

...zur Frage

Wann spricht man beim Golf eigentlich von einem Longhitter?

Zählt das nur für den Driver, oder nur beim Abschlag? Wenn ja, wie weit muss der Abschlag dann sein, damit man ein Longhitter beim Golf ist? Oder zählt die Bezeichnung womöglich auch für einzelne Eisen?

...zur Frage

Warum hab ich unterschiedliche Leistungen an verschieden Trainingstagen?

Also mit gehts darum das ich an manchen Tagen das Gefühl habe, das ich wenn ich Fahrrad fahre einfach nicht von der Stelle kommen. Dann ziehen sich die Km ewig hin. Und Tags darauf fahre ich teilweiße 50% schnell und fühle mich dabei immer noch gut. Wie kann es zu so unterschiedlichen Leistungen kommen und wie kann ich solche vermeiden?

...zur Frage

Welche Voraussetzungen braucht man um beim Red Bull Crashed Ice mit zu machen?

Habe von diesem Speed Skating Event ein Bild gesehen. Und hier können Hobbyskater genauso mitmachen wie Könner. Ich kann sehr gut Eislaufen und würde da unbedingt mitmachen wollen. Denke aber das ich erst bei der nächsten Veranstaltung mitmachen kann und noch Zeit zum trainieren habe. Weiß einer genau was ich hier beachten muss?

...zur Frage

Wie findet man beim Golf eigentlich den richtigen Putter?

Es gibt unheimlich viele Puttermodelle, die sich alle irgendwie unterscheiden. Da ist sicherlich auch viel Marketing dahinter, aber worauf kommt es denn beim dem individuell für einen selbst optimalen Putter an? Muss man da alle möglichen Modelle ausprobieren? Gibts da auch Leihschläger? Nach welchen Kriterien findet man den besten Putter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?