Wer kennt sich mit Osgood Schmatzer Knie aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

weder dem einen noch dem anderen Arzt kann/will ich reinreden und kann die Frage nur allgemein beantworten. Morbus Schlatter ist eine entzündliche aseptische Reaktion des kleinen Knochenstücks, an dem die Kniescheibensehne angewachsen ist. Diese Entzündung kommt nur in der Wachstumsphase vor und ist mit dem Ende der Wachstumsphase auch vorbei, ebenso auch die Schmerzen. Das wird bei deinem 9jährigen Sohn aber noch etwas dauern...

Auslöser ist ein zu hoher Zug an der Sehne (und damit an dem Knochenstück). Eine Reduzierung des Zuges bedeutet nicht komplette Sportpause, sondern zuerst eine Unterbrechung von ca. 1 Monat und später Einschränkung bei hohen Belastungen wie Sprinten und besonders Springen. Auch Knien ist zu vermeiden! Als Ausgleich kann so lange Rad fahren empfohlen werden (Sattelhöhe richtig einstellen!). Bei positiver Entwicklung kann dann langsam wieder gesteigert werden. Weiter sollte gleich spezielle Physiotherapie verschrieben werden, die im wesentlichen Dehnen und Kräftigen der Oberschenkelmuskulatur beinhaltet, bis zu täglichen Massagen der Oberschenkel inbegriffen (nicht optimal: notfalls kann man auch eine Faszienrolle nutzen). Das alles kann nach Anleitung auch zu Hause gemacht werden. Ebenso können Ärzte Kälte- und Wärmeanwendungen erklären (Kälte eher direkt nach der Belastung, Wärme eher 1 Tag danach, aber bitte nach Anweisung des Arztes richten).

Die Schmerzen sind sehr hartnäckig und können sehr lange andauern, sie können eine weitere Sportausübung unmöglich machen. I.d.R. ist Morbus Schlatter nicht gefährlich, im schlimmsten Fall kann ein kleines Knochenstück ausreißen, das dann operativ wieder angenäht oder entfernt wird.

Aber wie bei allen medizinischen Tipps: nur der Arzt kann das entscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?