Wer kennt das Skidden vom Bahnradfahren?

1 Antwort

Ich beziehe mal die Antwort von Pooky gleich mit ein:

  1. Mit Bahnradsport hat das ganze lediglich insofern zu tun, als man dort auch einen starren Gang fährt. Alles zum Thema starrer Gang findet sich hier: http://fahrrad.wikia.com/wiki/Starrer_Gang

  2. Auf der Bahn ist das Skidden genausowenig wie das Abkontern eine Bremstechnik. Hauptgründe sind: a. die Gefahr von Verletzungen an Muskeln, Sehnen und Bändern, wie sie Pooky schon anspricht b. daß es in den Fällen, wo das Kontern evtl. als Möglichkeit infrage kommen könnte, es dafür meistens längst zu spät ist - auf der Bahn bremst man nicht (sonst hätten die Räder Bremsen), man verringert die Geschwindigkeit allenfalls durch hochfahren (also nach rechts), um die Bahnüberhöhung zur Verlangsamung zu nutzen. Gefahrenmeidung geschieht dort durch Ausweichen, am besten nach oben.

  3. Das Skidden ist in Deutschland als Bremstechnik auf der Straße zwar nicht verboten, aber es ist nicht erlaubt, auf die 2. vorgeschriebene Bremse zu verzichten, wenn man einen starren Gang fährt.

Dass Kontern beim Bahnradsport keine Bremstechnik ist, muss ich widersprechen. Ich selbst habe jahrelang auf der Bahn Wettkämpfe gefahren und sollte es eigentlich wissen. Man darf das Bremsen auf der Bahn eben nicht mit der Bremsung mittels Bremsanlage vergleichen. Es geht um das Verringern der Geschwindigkeit nach dem Zieleinlauf und da wird neben der Kurvenneigung auch das Kontern zum Abbremsen genutzt.

0

Umstieg vom Rennrad fahren auf das Bahnrad fahren

Wie gestaltet sich der Umstieg vom Rennrad fahren auf das Bahnrad fahren. Die Belastungen und Anforderungen sind doch sehr unterschiedlich, aber ich finde man hört immer wieder dass das viele Sportler machen. Welche Gründe haben die dann meist?

...zur Frage

Fußschmerzen (Außenseite) nach Lauftraining!!!

Hallo zusammen, und zwar trainiere ich seit ein paar Wochen für eine Laufprüfung! Letzte Woche, als ich wieder ganz normal joggen war, wie auch bereits die Tage zuvor, hatte ich auf einmal Schmerzen in meinem rechten Fuß an der Außenseite und das bereits nach ein paar Metern. Irgendwann während des Laufens ging es dann. Nach dem Laufen konnte ich aber kaum noch auftreten. Am Folgetag das gleiche. War dann beim Arzt und der meinte nur, dass wenn er es Röntgen würde, er wohl nichts erkennen wird und es anscheinend nur etwas entzündet sei. Hat mir dann nur einen Voltarensalbenverband verpasst, Schmerztabletten verschrieben und gemeint, dass es nach 3 Tagen wohl wieder gehen sollte. Habe dann 4 Tage keinen Sport gemacht, die Schmerzen waren etwas besser (nehme auch fleißig die Tabletten). Gestern und heute war ich nun wieder sporteln und vorallem heute ist es wieder ziemlich schmerzhaft (bei jedem Schritt, zieht dann bis in den Knöchel hoch, leichter Druckschmerz und an einer Stelle bissel geschwollen, wenn ich den Fuß nach rechts bewege tut's auch weh, mit Bandage noch mehr). Ich weiß, ich sollte wohl noch zu einem anderen Arzt gehen, Problem ist nur, dass ich morgen nen vollen Tag habe und dann am Abend für ein paar Tage wegfliege. Jedoch ist, wenn ich wiederkomme gleich die besagte Laufprüfung, sieht also schlecht aus. Jemand ne Idee? Was könnte ich noch machen? Danke euch!LG

...zur Frage

Warum hat ein Bahnrad keine Bremsen?

...zur Frage

Frage zur Bänderzerrung

Hallo,

ich habe mir am vergangenen Mittwoch beim Training(Fußball) die Bänder gezerrt bzw. angerissen am Fuß(in der Nähe vom Knöchel)

Ich war gestern beim Arzt und darf erstmal 2 Wochen kein Sport machen ( :( ) und muss am Donnerstag nochmal dort hin.

  1. Wie lange darf ich wohl kein Sport, gerade Fußball, treiben?(habe die kommenden Wochen jetzt alles Turniere...)

  2. Tips um den Genesungsprozess zu beschleunigen?

Einige Informationen: Bei dem "Unfall" hat es "knax" gemacht und ich dachte zuerst, dass mein Knöchel verstaucht/gebrochen ist, bin aber aufgestanden und habe noch bis zum Ende des Trainings mitgespielt(ging noch ca. 30 Minuten) ohne Schmerzen.

Außerdem bin ich auch auchz komplett ohne Schmerzen vom Training nach Hause gejoggt im schnellen Tempo da es -10 C war(ca. 3 km, wenig, aber ebend ohne Schmerzen)

Meine Schwellung ist auch sehr gering, ledeglich oberhalb des Knöchels.

Außerdem habe ich vom Arzt "nur" einen Verband bekommen, welcher eig nichts bringt :D

Ich hoffe ihr könnt mir sagen mit was ich rechnen darf...

Liebe Grüße

...zur Frage

Guter Rennrad Rucksack?

Hi, bin auf der Suche nach einem guten Rennrad Rucksack für mehrtägige Touren. Mir wurde die Marke Deuter empfohlen, ist diese wirklich so gut, trotz des hohen Preises? Oder was sagt ihr zu der billigen Variante von Lixada hier: http://fahrradrucksack-test.com/rennrad-rucksack-test/ Und welches Volumen würdet ihr mir empfehlen? Freue mich auf eure Antworten, vielen Dank! LG Martin;)

...zur Frage

Könnt ihr mir ein Fahrradschloss empfehlen

Ich brauche für mein neues Rad noch ein Fahrradschloss. Es sollte ein Spiralkabelschloss sein und nicht allzu schwer. Es gibt ja eine Vielzahl an verschiedenen Modellen. Worauf muss ich achten, könnt ihr mir eines empfehlen? Gibt es bis 30€ etwas vernünftiges?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?