Wer kann mir Tipps fürs Streckentauchen im Hallenbad geben?

1 Antwort

Hier sind meine Tipps:
- ein ruhiges Atmen vor dem Tauchen
- viel Luftholen vor dem Eintauchen
- erst kurz gerade nach unten Tauchen und mit den Beinen an der Wand abstoßen
- dann ganz unten am Boden Tauchen, so ist die Gefahr, dass man zu früh auftaucht geringer
- also nicht an der Wasseroberfläche schwimmen, das geht nicht lange gut - nicht zu hecktische Brustschwimmbewegungen beim Tauchen machen, sondern gleichmäßig, aber auch nicht zuuu langsam
- wenn du denkst du kannst wirklich gar nicht mehr, dann schaffst du mindestens noch 3 Meter
- beim Auttauchen gehen schon noch ein paar Arm- und Beinzüge, also nicht direkt gerade nach oben tauchen
- und Atemübungen beim Training
Weiß nicht ob das hilft, bei mir funktionierts echt super. :)

und möglichst entspannt das Ganze angehen, je nervöser, umso schlechter. Mit der Übung kommt man relativ rasch zu deutlichen Steigerungen.

0

Ohne Brille Streckentauchen trainieren?

Ich muss für den Zulassungstest an einer Uni u.a. 25m tauchen. Das ist eigentlich kein Problem und ich schaff das auch ohne große Schwierigkeiten. Doch sobald ich keine chlorbrille aufhab geht nichts mehr. Ich schaffe höchstens 10m, meine Augen schmerzen und ich hab das gefühl als würde mir langsam Wasser durch meine Augen in den Hals fließen (=> Panik). Was kann ich tuen um das zu verhindern.

...zur Frage

Wie war euer erstes richtiges Tennis Medenspiel?

Hallo mich würde mal interessieren wie euer erstes richtiges Match war? Vielleicht könnt ihr auch Tipps geben und sagen, wie ihr mit der neuen Situation zurechtgekommen seit, da man ja sozusagen das erste Mal spielt wo es um etwas geht ; )

...zur Frage

Wie lange braucht 50 m tauchen?

Hallo, Ich wollte mal fragen wie lange ihr für 50 Meter streckentauchen braucht,damit ich weiß Wie lange ich die Luft anhalten muss Habt ihr noch irgendwelche Tipps zum Luft anhalten oder um die tauchtechnik zu verbessern würde mich sehr über Antworten freuen.

...zur Frage

Freiwasserschwimmen statt Hallenbad

Habe mir mit regelmäßigen Schwimmen (2-3 Stunden pro Woche, davon über 60% Kraulen) Schulter- und Rückenprobleme beseitigt und das tut mir gut. Weniger gut vertrage ich Hallenbad-Wasser und Hallenbad-Luft (allergische Reaktionen). Ich wohne 5 Fußminuten vom Rhein entfernt und Stillgewässer sind auch in der Nähe. Freiwasserschwimmen mit Ganzkörper-Neoprenanzug könnte teiweise eine Alternative sein wenn die Freibäder geschlossen sind. Bin über 70 Jahren und sportlicher Ehrgeiz - Fehlanzeige.

Wer hat hier Erfahrung und kann mir Tips geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?