Wer kann mir gegen Fressattacken abends helfen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann mir deine Fressatacken nur folgendermaßen erklären (evtl trifft eines davon auf dich zu): 1. Evtl hast du vorher eine längere Diät gemacht. Dieses Notsparprogramm hält der Körper NORMALERWEISE nur eine begrenzte Zeit durch (das ist auch gut so) und daher nimmt er sich jetzt was er in letzter Zeit vermisst hat (=JoJo-Effekt). 2. Es könnte auch sein, dass das ganz in sehr kurzen Zeitspannen abläuft, d.h. du versuchst tagsüber sehr wenig zu essen um abzunehmen und abends kommt dann der Fressflash - das ist auch eine ganz normale Reaktion des Körpers. Daher solltest du folgendermaßen vorgehen. Nimm erst einmal den Druck raus und versuch dich nicht mit Gewalt vom Essen Abend abzuhalten - das macht es nur noch schlimmer. Im zweiten Schritt versuchst du das ganze ein bißchen kontrollierter anzugehen und evtl. schon nach ein paar Stückchen Schokolade aufzuhören (DAS KANN MAN WIRKLICH ÜBEN!!!). Des weiteren versuch tagsüber gleichmäßig verteilt GENUG ZU ESSEN, damit der Körper nicht das gefühl bekommt, dass eine Hungersnot ausgebrochen ist und er jetzt zusehen muss, dass er bekommt was zu haben ist. Zusätzlich musst du bitte bedenken, dass du in der Pubertät bist, und du ein Gewicht von 46 kg nicht halten wirst. Davon kannst du dich schon einmal verabschieden (das wäre auch ungesund und kann nur duch Essstörung, Magersucht usw. im normalfall umgesetzt werden - natürlich gibt es auch von natur aus so dünne Mensche, bei denen alles gesund ist, aber bei dir scheint das eben im konkreten Fall nicht so zu sein). Dein jetziges Gewicht ist immernoch dünn und da ist auch noch Luft nach oben - wenn es 55 oder 60 kg wird, ist das auch noch NICHT DICK. Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen. Lg Urs

Ich gehe mal davon aus das du männlicher Natur bist ?? 53 Kg bei 175 cm Körpergröße ist nun wirklich nicht viel. Davon abgesehen kennen wir deinen Tagesablauf auch nicht. Unter Umständen will dein Körper sich hier die Kalorien reinholen die er benötigt, weil du dich derzeit in einer Wachstumsphase befindest wo der Energiebedarf höher ist. Vielleicht hast du derzeit auch Streß, Sorgen so das die Heißhungerattacken auftreten. Es gibt hier die unterschiedlichsten Ursachen, die wir aus der Ferne nicht beurteilen können. Aber du hast ja schon mal erkannt, das deine Attacken nicht gerade mit gesunder Kost genährt sind. Im Endeffekt hilft hier nur eiserne Disziplin. Du mußt das abendliche Hungergefühl jetzt nicht unterdrücken, aber versuche Kosttechnisch auszuweichen. Ein Quark mit Obst oder Salat mit Putenstreife schmeckt auch sehr gut und ist von der Bilanz natürlich wesentlich ertragreicher. Wenn du es etwas süßer magst dann nehme Haferflocken mit Saft. Auch ein Check up beim Arzt kann sinnvoll sein um zu prüfen ob Mineral und Vitamintechnisch alles i.O. ist.

Mhh... bin weiblich aber trotzdem schonmal danke :)

0

Was möchtest Du wissen?