Wer hat Tricks fürs Training für 800-1000m?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich rate dir zu einem INtervalltraining, in dem du deinen Laufstrecke splitetst, dh du rechnets deinen gewünschte Zeit auf z.b 100m runter. Dann trainierst du Pyramidenartig, dh 100m (in der gewünschten Zeit), dann 200m, dann 400, dann 600, dann wieder 400 dann wieder 200, jeweils zwischen den Einzelnen Strecken hast du gleiche "Strecke" aktive erholung, dh leichtes traben und joggen! Mir hat dieses Pyramidentraining echt gut geholfen meine Zeit um fast 20 sec zu verbessern! viel spass

he he guter Ansatz diese Pyramide, habs schon mal irgendwo gehört, aber nie richtig probiert.

0

Ich kann Dir da auch nur Intervalltraining empfehlen und zwar 1-2 Mal in der Woche folgende Intervalle am besten auf einer Bahn laufen: Einlaufen, 8x200m in Renntempo, Auslaufen alternativ Einlaufen,10x100m in Renntempo, Auslaufen

Wie sieht ein Ausdauer und Schnelligkeitstraining für Kinder von 7-11 Jahren aus?

Die Kinder möchten alle an einem Kinderlauf über 1000m teilnehmen, wie kann ich die 90 minütigen Stunde gestalten um einen Trainingseffekt zu erzielen?

...zur Frage

Wie trainiert man 1000m Läufe?

Hallo erstmal, ich bin 16 Jahre alt, 1,90m und möchte unbedingt für den 1000m Lauf in der Schule trainieren. Meine Zeit beträgt, wenn ich mich richtig anstrenge leider nur 3,58min. Um aber auf 15 Punkte zu kommen ( mein Zel ) benötigt man eine Zeit von ungefähr 3,10.

Meine Frage wäre jetzt, wie lange es in etwa dauern würde bis man diese Zeit erreicht und wie man am besten trainieren sollte und ob tägliches trainieren schädlich wäre bzw. etwas bringt.

...zur Frage

Hallo Sportfreunde, Ich (14m) muss bald (1-2 Wochen) 1000m laufen. Wie soll ich das schaffen?

Ich habe extrem wenig Ausdauer und bekomme schnell Seitenstechen. Ich würde die 1000m gerne unter 4min (am besten 3:50) schaffen. Das bekomme ich nomentan aber leider nicht hin deswegen meine Frage: Wie soll ich trainieren um in 1-2 Wochen den 1000m Lauf einigermaßen gut zu meistern?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen 10.000m und 10km - Lauf?

Für eine Ausschreibung soll ich meine Bestzeiten angeben, für 400m, 800m, 1.000m, 1.500m, eine Meile, 3.000m usw. und dann einmal für 10.000m und einmal für 10km. Wo besteht da der Unterschied ? Ich laufe schon lange, habe mich aber mit den Formalitäten noch nie direkt beschäftigt.

LG

...zur Frage

Wer kennt spaßbringende und gleichzeitig effektive Aufwärmübungen für den Breitensport?

Mich würden eure Erfahrungen mit euch bekannten Aufwärmübungen interessieren.

Welche bereiten der Gruppe bzw dem Einzelnen besonders viel Spaß und sind nebenbei noch sehr effektiv?

Nutzt ihr Musik dazu?

...zur Frage

Sprint- und Ausdauertraining , wie effizient kombinieren ?

Hallo Sportsfreunde,

Ich bin 16 Jahre alt, männlich und mache seit knapp 2 Jahren 3 mal die Woche ein Ganzkörperkraftraining mit meinem eigenen Körpergewicht, also Liegestütze, Klimmzüge, Sit-Ups, Kniebeuge etc. Da ich während dieser Zeit in keinem Verein tätig war, hatte ich keinen speziellen Fokus, was das Beintraining anbelang. Ich bin also ab und zu joggen gewesen und hatte Kraftübungen durchgeführt. Jetzt würde ich aber gerne meinen Bewegungsapperat auf einerseits extreme Sprintgeschwindigkeit und andererseits sehr gute Ausdauer trainieren. Mir ist bewusst, dass es keinen 100m Spitzensprinter und gleichzeitig Marathonläufer geben kann, mit Ausdauer rede ich von maximalen Distanzen wie Coopertest, also ca. 4 km.

Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten das Ausdauer- und Sprinttraining kombiniere, ohne zu wenig Regeneration zu haben, oder keinen Trainingseffekt zu erzielen. Ich hatte schonmal überlegt, Montags, Mittwochs und Freitags 1 Stunde Sprinttraining zu machen, danach dann 1 Stunde Ganzkörperkrafttraining und jeweils Dienstags und Donnerstags Ausdauerläufe zu absolvieren. Aber so habe ich wohl zu wenig Regeneration und laufe Gefahr, keine Erfolge zu erzielen.

Wie kann ich also ein intensives Training gestalten, welches beide Disziplinen abdeckt? Übungen, welche ich bereits für die Sprintgeschwindigkeit ausführe, sind kurze Bergsprints, kurze sowie lange Sprints auf der Ebene, kurze Sprints bergab, Kniebeuge mit Sprung aus der Hocke und schnelle Ausfallschritte. Ab und zu noch einbeinige Seilsprünge. Für die Ausdauer Tempoläufe, teils bergauf, teils Ebene, schnelles Tempo, kleine Pausen von 2-3 Minuten zwischen den Intervallen. Da mein Oberkörper bereits sehr austrainiert ist, sind also auch bereits die nötigen Voraussetzungen gegeben, wie z.b. eine starke Rumpf- , Bauch- und Rückenmuskulatur.

Falls es als Info nötig ist, auf 100m laufe ich derzeit 11,2 Sekunden, auf 1000m ca. 3 Minuten. Coopertest ist schon zu lange her bzw. wird demnächst folgen.

Danke für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?