Wer hat Erfahrungen mit Unterwäsche aus Merinowolle

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin ein großer Fan von Merinowolle. Es stimmt, dass sie die Feuchtigkeit nicht so gut weiterleitet wie Funktionswäsche, allerdings wesentlich besser als Baumwolle. Dafür fühlt sich feuchte Wolle nciht eklig an und wärmt immer noch. mittlerweile gibt es sehr dünne Wollunterwäsche, die durchaus auch für schweißtreibende Sportarten geeigent ist. Bei Skitouren kann ich damit problemlos aufs Umziehen am Gipfel verzichten, weil die Wollwäsche weiter wärmt, was die klatschnassen Funktionsteile nciht mehr können. Ein weiterer Vorteil, vor allem bei längeren Touren, ist, dass Wollunterwäsche nicht stinkt, auch wenn sie mehrere Tage getragen wird. Das Image als reine Wärmewäsche, die für Sport nciht geeinget ist, ist durch die neue, hochwertige Verarbeitung längst passé. Man kann sie auch problemlos in der Maschine waschen, ohne ein einlaufen befürchten zu müssen.

Ich habe Unterwäsche aus Merinowolle letzten Winter erstmals probiert und muss sagen: Einwandfrei. Die Wärme wird wirklich sehr viel länger gehalten als bei normaler Wäsche / Funktionswäsche. Auch die Geruchsbildung ist längst nicht so ausgeprägt wie bei "normalen" Textilien. Weitere Vorteile von Merinowolle findest du hier: www.merino-wolle.net

Ich hatte mir vor geraumer Zeit ein Merinowoll-Unterhemd bei Aldi gekauft. Eher zufällig habe ich es beim Radfahren verwendet. Es trägt sich äußerst angenehm und reguliert sehr gut die Wärme. Das Beste aber: auch nach mehrmaligem Tragen ist keine Geruchsbelästigung wie bei Kunstfasern oder bei Baumwolle festzustellen.

Dass mehr Feuchtigkeit aufgenommen wird als bei Kunstfasern ist zwar richtig, allerdings stört das überhaupt nicht, denn auch da behält die Merinowolle ihre Wärme regulierende Wirkung.

leichte boulderspiele, auch für übergewichtige Kinder geeignet

wer kennt leichte Boulderspiele, die auch übergewichtigen Kindern mit wenig Kraft und Selbstvertrauen Spaß machen? (vielleicht sogar vom Boden aus?)

...zur Frage

Wer von euch hat schon Erfahrungen mit einem Personal Trainer?

Ich kann mir vorstellen, dass das eine sehr effektive Trainingsform unter Anleitung wäre. Allerdings sicher nicht ganz billig, oder? Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Wo sind die Vor- und Nachteile bei einem Training mit einem Personal Trainer? Ich überlege mir nämlich einen entsprechenden Gutschein für so ein Training mit einem Personal Trainer zu Weihnachten schenken zu lassen ;-)

...zur Frage

Ist es sinnvoll, ab und an mal den Golflehrer zu wechseln?

Einmal abgesehen davon, dass der neue Golflehrer sogar besser sein kann, ist es vielleicht sinnvoll mehrere Meinungen und Anregungen einzuholen. Vielleicht sieht ja der Neue etwas. Oder sind die Unterschiede zwischen einzelnen Golflehrern so groß, dass dies mehr zur Verwirrung beiträgt?

...zur Frage

Sind die Vibram Five Fingers auch für längere Wege geeignet

Ich habe von den Schuhen letztens hier in einem Tipp gelesen und mir sie im Netz mal angeschaut. Es soll ja fast wie Barfusslaufen sein. Für den Strand etc. sehr schön, aber kann man denn damit auch mal etwas weiter gehen, vielleicht sogar eine Wanderung machen? Habt ihr Erfahrungen damit?

...zur Frage

Wer kennt Übungen für das Körpergefühl im Badminton?

Hallo miteinander, ich habe Schwierigkeiten, die Größe meines Armschwungs im Schlag zu spüren, also z.B. ob der Schwung hinter dem Rücken groß genug war. Gibt es da Übungen, die man vielleicht sogar zu Hause machen kann?

...zur Frage

Langlaufanfänger Langlauf Hose (Tight?) ohne ausgelacht zu werden...

Hallo liebe Langlaufexperten

Freunde haben uns zum Winterurlaub rekrutiert und wir wollen gern Langlaufen ausprobieren. Ski und Hardware wollen wir uns leihen, jetzt habe ich aber eine Bekleidungsfrage.

Bei meiner Suche habe ich gesehen, dass es zum Langlaufen ganze Anzüge gibt oder Zweiteiler von weiter bis ganz athletisch eng.

Da ich zu Hause auch eher in engen "Tights" jogge, dachte ich eher an die engeren Varianten, um das ganze eben hier auch zum Laufen im Winter zu verwenden.

Werde ich da auf der Loipe als Anfänger komplett ausgelacht, wenn ich in den eher engen "Profi"-Klamotten (?) ankomme, oder gibt's da Nachteile (zu dünn, kalt wenn zu langsam etc.). Bin da unsicher. Ski-Unterwäsche wollte ich auf jeden Fall drunter ziehen.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, danke euch und bis dann,

christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?