Wer hat Erfahrungen mit einem Läuferknie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte auch lange Zeit Probleme mit diesem Syndrom. Es gibt unterschiedliche Ursachen dafür. Zum einen kann es sich um eine Überlastung halten. Hast du deine Umfänge erhöht oder bist du viel bergab gelaufen?

Weitere Ursachen können Beinlängendifferenzen, Genu varum, Pronation des Fußes oder eine übermäßige Spannung des Tractus iliotibiales (ITB) sein.

Mir hat die Behandlung mit der Blackroll sehr gut geholfen. Am Anfang ist es zwar sehr schwerzhaft, doch bereits nach 2 Wochen habe ich eine deutliche Verbesserung gespürt. Da ich zu Beginn der Schmerzen weiterhin versucht habe zu trainieren, hat sich das ganze bei mir ziemlich in die Länge gezogen. Ich denke mit einer guten Therapie kannst du nach 4 Wochen wieder fit sein. Noch effektiver als die Blackroll ist FDM aus der Osteopathie. Dazu brauchst du aber einen Physiotherapeuten oder Osteopathen, der dies beherrscht. Und es ist sehr schmerzhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann als Ursache auch eine Fehlstellung im Bereich des Beckens oder ISG-Gelenkes sein durch eine Blockierung o.ä. Geh zu einem Manualtherapeuten und lasse das behandeln. Ansonsten schadet es dem Kniegelenk weil die Ursache nicht behoben ist. Eine reine Symptombehandlung (=Kniegelenk) bringt dann nicht mehr viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe nun nach langer Suche auf eine Faszienrolle und Kinesiotape zurückgegriffen und kann das nur empfehlen! Schmerzen sind fast weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?