Wer haftet bei Sportunfällen in der Mittagspause?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist über den Arbeitgeber wärend der Ausführung deiner Arbeit sowie auf dem Heim und Rückweg nach Hause versichert. Wenn dir da also was passiert tritt der Arbeitgeber bzw. die Berufsgenossenschaft in Kraft. Wenn du nun in deiner Mittagspause Sport treibst so übst du dies an sich auf eigenes Risko aus, was bedeutet das du bei einer Verletzung während der sportlichen Ausübung in der Pause über den Arbeitgeber nicht versichert sein dürftest. Aber hier will ich natürlich auch nichts Falsches weitergeben. Hier kann dir ein Jurist genaueres zu sagen. Interessant wäre auch zu wissen ob dein Arbeitgeber das Sporttreiben während der Pause überhaupt billigt.

Ich würde auf Deine private Unfallversicherung tippen, da das Sporttreiben in der Mittagspause Dein Privatvergnügen ist.

Was möchtest Du wissen?