Wer erklärt mir mal was man unter mentaler Fitness versteht?

2 Antworten

Für den Hobbysportler ist mentale Fitness eine positive Lebenseinstellung, die entsteht, wenn der Körper ein Ausdauertraining geniesst, das Spaß macht und das einfach das Bewusstsein für den Körper erhöht. Dazu kommt, dass gerade Nordic Walking Stress abbaut, und zu viel Stress führt ja bekanntermaßen zu Erschöpfung und Gereiztheit. Nordic Walking steigert die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des ganzen Körpers, und durch die Bewegung an der frischen Luft wird auch die Versorgung mit Sauerstoff verbessert. Und das alles hat eben auch positive Auswirkungen auf die Psyche. Dann gibt es eben auch noch eine Menge Hormone, die beim Nordic Walking aufgebaut werden, z.B. Serotonin, das "Gute-Laune-Hormon".

Körperliche Fitness läßt sich nicht durch Wellness,mentale Fitness nicht durch Durchblutung,Lebenseinstellung,Körperbewußtsein erreichen!

0

Mentale Fitness ist geistige Leistungsfähigkeit und seelisches Wohlbefinden und keine Sache von esoterischer Lebenseinstellung!Nordic Walking ist nur genauso gut wie viele andere Ausdauersportarten dafür geeignet Mentale Fitness zu förden.Wesentliches Training muss dafür aber das Gedächnis und die Konzentration betreffen.Geistige Übungen zielen auf begriffliches,rechnerisches,logisches und strategisches Denken.Phantasie ,Kreativität und visuelles Denken sind auch zu trainieren.Da reicht ein wenig Gute-Laune-Hormon nicht aus!

Was möchtest Du wissen?