Wenn Wandern ein Fettkiller wie Joggen ist, würdet ihr auf das Laufen verzichten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Hansen, wo immer du das gelesen hast, es ist auf jeden Fall schwammig. Was sind "leichte Wanderungen"? Also mal so ein Stündchen durch den Wald schlendern verbrennt nicht wirklich viel Fett. Andererseits verbrennt Laufen im Höchsttempo auch kein Fett, sondern erstmal Kohlenhydrate und erst dann Fett, hinterlässt Laktat im Muskel und hat keinen positiven Effekt auf die Fettverbrennung. Eine Bergtour mit 1000 Höhenmeter und mehr, ca. 3 Stunden Anstieg und entsprechendem Rückweg ist ein gutes Training für die Fettverbrennung, und mit Stöcken auch gelenkschonender als Joggen. Aber wer hat schon jeden Tag so viel Zeit? Beim Joggen reicht 1 Stunde voll und ganz aus, wohlgemerkt in gemäßigtem Tempo. Ich empfehle eine gesunde Mischung, so wie es Spaß macht und auch vom Wetter her passt. Irgendwelchen Phantomen zwecks Abnehmen nachzujagen bringt sowieso nichts, da hilft nur dauerhaftes Ausdauertraining.

Hi Hansen, ich schließe mich Airwillon an. Fettverbrennung ist immer ein Problemthema, denn häufig versteht man etwas falsches darunter und es hängt immer von mehreren Faktoren ab wieviel man verbrennt. Aber zu deiner Frage, definitiv nein, ich würde nie auf das Joggen verzichten. Für mich sind das unterschiedliche Bewegungsabläufe, das wäre ja so, wie wenn ich Mountainbiken mit Rennradfahren vergleichen würde. Beides zu seiner Zeit, das ist für mich richtig ;-)

Die Begriffe Fettverbrennung und Fettkiller werden in den Medien oft falsch dargestellt(überbewertet).Richtig ist,das z.B.beim Bergwandern der Energiebedarf sehr hoch sein soll(Wer in den Bergen wohnt, weiß dann was er täglich machen kann,es nützt uns aber wenig nur im Urlaub 14Tage zu wandern),beim langsamen Wandern im Flachen werden immer noch weniger Kalorien als beim Joggen verbraucht außerdem steigern sich Jogger oft bis zum Langsteckenläufer/Marathoni/Triathlet.Auch der Spass kommt oft nur beim Laufen.Wer aber die Zeit und Lust hat oft und lange zu wandern und dann noch in einer herrlichen Gegend wohnt macht dabei nichts verkehrt!Eines müssen aber Wanderer und Jogger machen sonst bleibt die Fettverbrennung(die übrigens 24Stunden laufen soll)wirkungslos.ihre Ernährung einschränken!

Joggen ist schon intensiverer "Fettkiller" als Wandern. Aber durch regelmäßiges Wandern kann man seinem Körper schon was Gutes tun.

Was möchtest Du wissen?