Welches Rennrad ist ein gutes Trainingsrad und auch für einen Triathlon geeignet?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier jetzt pauschal etwas anzuraten ist schwer, da gerade beim Kauf eines Rades viele individuelle Dinge einfliessen. Grunsätzlich kommt es darauf an was dir ein Rad wert ist, denn es gibt Rennräder die zwischen 1100 und 7000 Euro liegen. Man unterscheidet Rahmentechnisch erstmal zwischen Alu-Rahmen und Carbonrahmen. Ein Alurahmen ist die preiswertere Variante. Hier bekommst du gute Rahmensets ( bestehend aus Rahmen, Gabel, Steuersatz und Sattelstütze ) ab 800 Euro. Ein Carbonrahmenset fängt hier bei 1400 Euro an. Equipmentmäßig sind Shimano, Campagnolo und auch SRam sehr renomierte gute Firmen. Um nur mal ein Beispiel zu nennen bekommst du für 1800 Euro ein gutes Rennrad bestehend aus einem Alurahmen, Campagnolo Ausstattung der günstigen Art und einem Laufradsatz von Mavic, die in ihrem Laufverhalten sehr gut sind. Gewichtsmäßig dürftest du dich mit so einem Rad zwischen 8,9 und 9,4 Kg in etwa bewegen. Alles andere was teurer ist bringt meist einen Gewichtsunterschied nach unten hin mit. Die Räder werden hier also leichter, was gerade bei einem Zeitfahren oder auch Triathlon sich schon positiv bemerkbar machen kann. Willst du also ein leichtes Rad haben, dann wirst du um einen Carbonrahmen nicht drumherum kommen und etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Erfahrungsgemäß fangen viele Radsportler mit einem Rennrad der Mittelklasse an und arbeiten sich dann Equipmentmäßig im Laufe der Zeit, wenn klar ist das der Radsport weiter ernsthaft betrieben werden soll nach oben. Du mußt im Endeffekt für dich entscheiden, ob der Triathlon auch in Zukunft deine Sportart sein wird, dann macht eine teuere Investition ( sofern dies finanziell machbar ist ) Sinn. Bist du hier noch unschlüsslig würde ich eher ein Rad der guten Mittelklasse kaufen. Hier ist es auch sinnvoll sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen, denn es gibt hier etliche Möglichkeiten der Equipmentbestückung.

Super, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Damit habe ich jetzt auf jeden Fall einen guten Startpunkt...

0

Was möchtest Du wissen?