Welches Obst enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und ist dadurch besonders gut für Sportler?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sportler haben tatsächlich einen erhöhten Bedarf an Vitaminen. So ist beispielsweise Vitamin C sehr wichtig. Es stärkt nicht nur die Infektabwehrfähigkeit des Körpers, sondern wirkt auch als Antioxidant.

Hintergrund: Bei den Stoffwechselprozessen beim Ausdauertraining entstehen im Körper vermehrt sehr reaktive Sauerstoffarten, so genannte freie Radikale. Ist der Anteil zu hoch, entsteht im Körper ein oxidativer Stress. Dieser soll unter anderem für das Altern der Körperzellen verantwortlich sein. Außerdem stehen sie im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein, dass Körperzellen zu Krebszellen mutieren.

Der Körper kann freie Radikale mit Hilfe von Enyzmen und auch bestimmten Vitaminen unschädlich machen. Dazu zählt auch das Vitamin C, das nicht umsonst umgangssprachlich auch "Radikalenfänger" bezeichnet wird.

Vitamin C ist vor allem in südlichen Obstsorten, also Zitrusfrüchten (Orangen), Kiwis, Hagebutte aber auch in zahlreichen Gemüsesorten, etwa Paprika (rot!), Rotkohl und Wirsing enthalten.

Vitamin B1 ist wichtig für die Ausdauerleistung, weil es als so genanntes Koenzym auf die Stoffwechselprozesse und somit auf die Energiebereitstellung wirkt. Dieses Vitamin ist in Obst- und Gemüsesorten eher im geringem Maße vorhanden, wohl aber in Nüssen oder magerem Fleisch.

Vitamin B6 wirkt auf den Eiweißstoffwechsel und ist daher besonders wichtig für Kraftsportler und ist in vielen Beerensorten vorhanden, vor allem in der Heidelbeere.

Vitamin B12 wirkt auf die Blutzellenproduktion und ist wie B1 in Obst- und Gemüsesorten weniger vorhanden, aber in Fleisch.

Vitamin E schützt unter anderem das Körpergewebe vor Alterung und ist vor allem in Hagebutte, Sanddorn und Paprika vorhanden.

Darüber hinaus sind natürlich auch andere Vitamine wichtig, etwa das Vitamin A, das gut für Nerven und Augen ist und unter anderem in Hagebutte, Honigmelone und Grünkohl gefunden werden kann.

Die Banane ist für einen Sportler meist die favorisierteste Obstsorte, da sie neben Vitaminen und Kohlenhyrate auch einen hohen Kaliumgehalt aufweist. Der Apfel beinhaltet neben Vitamin C ebenfalls Kalium und andere Wasserlöslische Vitamine wie Vitamin E,K und B und enthält wichtige Ballaststoffe, ist auf Grund seiner Säure aber nicht für jeden während des Sportausübung gut verträglich. Die Orange dient als sehr guter Vitamin C Spender. Diese 3 Obstsorten sind meine persönlichen Favoriten. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele andere Vitaminspender wie Mango, Papaya etc. Im Endeffekt sucht sich hier jeder Sportler seine bevorzugten Obstsorten individuell heraus.

Was möchtest Du wissen?