Welches Mineralwasser beim Sport?

2 Antworten

Mein Couche hat mir bei intensivem Training den Tip gegeben, dieses mit einem Mineralgetränk zu unterstützen. In der Tat bin ich auch der Meinung, insgesamt langsamer zu ermüden.

Wenn ich drei Stunden unterwegs am Laufen bin, dann nehme ich Leitungswasser mit etwas Apfelsaft gemischt. Das hilft am besten um den Flüssigkeitsdefizit auszugleichen. Unterwegs lasse ich mir die Flasche dann von den Anwohnern auffüllen - ebenfalls mit Leitunswasser. Im Fitnessstudio da nehme ich dann das angebotene Wasser (auch ein Leitungswasser, das aber nicht wirklich schmeckt) und mische so ein Geschmackskonzentrat hinzu. Angeblich soll da Mangensium, Kalium etc. enthalten sein, was ich aber nicht sonderlich gemerkt habe. Wenn ich meine Magnesium nicht nehme, bekomme ich trotz dieses Zeug noch ab und zu Krämpfe. Das zeigt, dass dieses Zeug nur eben für Geschmack zuständig ist und mehr nicht. So lässt sich das Wasser dann auch gut trinken. Zuhause trinke ich dann nur Mineralwasser - ein günstiges. Muss kein besonderes sein, hauptsache mit Kohlensäure, weil stilles mag ich nicht.

Mineral- oder Leitungswasser?

Was ist besser? Beim Sport trinke ich immer Leitungswasser. Aber auch wenn ich keinen Sport mache trinke ich eher Leitungs- als Mineralwasser. Zum einen mag ich die Kohlensäure nicht gerne (aber es gibt ja auch stilles Wasser), aber was viel wichtiger ist, ist dass unser Chemielehrer meinte dass das Mineralwasser eigentlich Mineralarmeswasser ist! Denn das Wasser werde erst noch "gereinigt", damit es u.a. klarer wird. Dabei gehen auch viele Mineralien verloren. Das Leitungswasser jedoch wird ja nicht in dem Sinne gereinigt und deshalb soll es mehr Mineralien enthalten. Gerade als Sportler hat man ja mehr Bedarf an Mineralien ect., also wäre es ratsam eher Leitungswasser als "Mineral(armes)wasser" zu trinken oder nicht?

...zur Frage

Heftiger Muskelkater von Nichts?!

Hey, habe oft Muskelkater in den Oberschenken, obwohl ich keinen Sport treibe, gestern war es schlimm, habe aber nichts gemacht, außer Rad gefahren.. Gegen Nachts konnte ich nicht mehr laufen und gehen und sogar nicht mehr stehen (!) Dieser Schmerz kenne ich nur, wenn ich Krafttraining mache, aber auch nicht so hart wie gestern, ich musste mich am Boden ganze Zeit kriechen, da ich nicht stehen kann, geschweige von laufen und gehen...

Was ist das? Ein heftiger Muskelkater oder was in den Waden?! Und auch heute habe ich nichts gemacht und habe leichten Kater.....

Nach dem Schlafen, also heute morgen, war alles weg, echt komisch oder?

War auch beim Neurologen, der hat EEG und Sehnerv untersucht, alles gut. Also kann man durch EEG und Sehnerv neurologische Krankheiten wie Parkinson und MS ausschließen?

Habe auch vor 1h Magnesium eingenommen, wirkte noch nicht...

...zur Frage

Bizep-Training mit 12

Hey ich bin 12 Jahre alt und treibe sehr viel sport .. (Fußball,Sprint,Langlauf,) jetzt habe ich neulich (vor einer Woche ) angefangen mir Kurzhanteln zu Trainieren , pro seite 1.5 Kilo ..ich merke dass ich masse aufbauen muss.. Jetzt meine Fragen : 1. Ist das Bizep-Training mit dem Gewicht nützlich? 2. Wie baue ich Masse auf (ab morgen trinke ich ein shake : 300ml Milch 500mg Magerquark 2 Eier 100 bis 200 g Haferflocken+ 1 Banane kann mir das Helfen? / 3.Ich bin erst 143 Groß und wiege 32Kilo .. Kann dass "Kleine" Hantel training mein wachstum schädigen ? THX IM VORRAUS !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?