Welches ist die beste Marathon-Taktik?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Beste ist ein gleichmäßiges Tempo von Anfang an und auf den letzten Kilometern, wenn das Ziel nahe ist und man seine Kraftreserven abschätzen kann, nochmal eine Idee zulegen. Allerdings ist es sehr schwierig, die Marathonstrecke einzuschätzen und das optimale Tempo zu erwischen. Das geht eigentlich nur mit viel Lauf- und Wettkampferfahrung. Daher ist es für Marathonanfänger am wichtigsten, nicht zu schnell loszulaufen. Denn wer beim Marathon "eingeht", muss das unter Umständen lange büßen. Wenn das Anfangstempo zu hoch ist, kann die zweite Hälfte zur unendlichen Qual werden.

Auswertung von Wettkampfzeiten bei Spitzen-Marathonläufern haben ergeben, dass die meisten Läufer die erste Hälfte langsamer angehen als die zweite. Natürlich spielt da auch eine langjährige Wettkampferfahrung und die Streckenkenntnis eine große Rolle, außerdem sollte man auch auf der ersten Hälfte im Rahmen seiner Möglichkeiten immer seine jeweiligen Kilometerzeiten im Hinterkopf behalten. Das Risiko dabei ist natürlich die eigene Tagesform, die man möglichst schnell auf den ersten Kilometern richitg einschätzen muss. Je mehr Wettkampferfahrung man hat, um so mehr kann man die Gradwanderung zwischen sicher ankommen, und doch auch auf der ersten Hälfte nicht zu viel Zeit zu verlieren, richtig einschätzen.

Wer von euch ist schon einmal den Jungfrau-Marathon in der Schweiz gelaufen?

Mit seinen 1829 m Steigung und 305 m Gefälle hat der Jungfrau-Marathon in der Schwiez ja ein untypisches Streckenprofil. Ein Marathon mit soviel Höhenmetern ist wohl sicher eine ganz besondere Herausforderung! Hat jemand von euch schon mal diese Erfahrung gemacht? Wie ergeht es einem "normalen" Marathonläufer bei einem solchen Marathon? Muss oder sollte man auf diesen Lauf anderes trainieren, bzw. sich anders vorbreiten als auf einen flachen Marathon?

...zur Frage

Kann ich mit sehr großer Oberweite auch Marathon laufen?

Ich habe allen Kritiken zum trotz mit dem laufen angefangen. Trage einen Sport-BH und ein stützendes T-Shirt, also mit eingebautem Bustier. Es macht mir riesig Spaß. Würde gerne einen Marathon laufen. Ist das eher schlecht bei einem großen Busen (D Körbchenn)? Oder was solllte ich beachten?

...zur Frage

Was haltet ihr vom München Marathon? Habt ihr schonmal teilgenommen?

Ich interessiere mich für den München Marathon. Wie ist dort die Athmosphäre, die Streckenführung und die Oragnisation? Ich würd dort gern mal mitlaufen, und würde gern mal eure Erfahrungen wissen. Vielen Dank!

...zur Frage

Wie viel Geld sollte ich für einen neuen Laufschuh einplanen?

Ich brauche dringend neue Laufschuhe kann mich aber ob der Vielfalt auf dem Markt nicht wirklich entscheiden. Ein befreundeter Läufer riet mir nicht den billigsten Schu zu kaufen. Was meint er damit? Wieviel sollte ich ausgeben?

...zur Frage

Wann ist eine Spiroergometrie sinnvoll?

Ist es ratsam vor einem Marathon oder sonstigen Lauf diese Spiroergometrie machen zu lassen? Oder sollte jeder Sportler mal diese Analyse machen lassen? Oder ist es nur etwas für Leistungssportler?

...zur Frage

Suche eine einfache Pulsuhr (ohne Brustgurt) zum Laufen?

Hallo,

aus gesundheitlichen Gründen brauche ich jetzt leider eine Pulsuhr zum Laufen!

Die wichtigste Kriterien für mich sind:

  • Messgenauigkeit: Puls
  • Tragekomfort und Kompaktheit (kein Brustgurt)
  • einfache Anwendung (keine unnötigen extra Funktionen)
  • Akkulaufzeit

Ich hab das Internet und die Foren schon etwas durchstöbert und bis jetzt haben mir die MIO Pulsuhren am besten gefallen, aber leider habe ich in vielen Rezensionen gelesen, das sie den Puls bei Bewegung nicht mehr so genau messen :(

Kann mir jemand eine gute Pulsuhr empfehlen, die meine Kriterien erfüllt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?