Welches Fitnessgerät ist am Besten für zu Hause?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ein Rudergerät ist eine sehr gute Möglichkeit die meisten Muskelgruppen des Körpers zu beanspruchen:

Oberschenkel (Vor- und Rückseite), Po, Bauch, Brust, Tri- und Bizeps, Unterarme, Schienbeinmuske, Waden, Rücken, Schultern.

Aber: Es handelt sich hierbei um Herz-Kreislauf-Training, sprich: Ausdauersport. Es werden zwar Muskeln beansprucht, doch Du wirst keinen nennenswerten Muskelzuwachs damit erzielen können. Falls letzteres Dein Ziel sein sollte, musst Du schon Muskelzuwachs im Hypertrophie-Bereich trainieren z.B. an einem Multifunktionsgerät wie von Jürgen beschrieben.

Gruß Blue

Hallo Chris, ich will dich nicht mit Details langweilen, dass deine Körperspannung darüber entscheidet, wie viele Muskeln du beanspruchst, aber Kettlebells (=gusseiserne Kugelhanteln) sind auf jeden Fall eine gute Wahl für zu Hause.

Mit ihnen trainierst du den ganzen Körper und bekommst eine athletische Figur, die du mit Gerätetraining im Studio nicht vergleichen kannst. Noch dazu gibt es sie in versch. Gewichtsgrössen und zu Beginn reichen zwei von den Dingern aus.

Wie Bauchmuskeln trainieren, wenn man sie gar nicht beanspruchen kann?

Hallo Freunde,

ich komme gerade von meinem Training, welches ich nun schon seit über 2 1/2 Wochen regelmäßig durchführe. Besonders gut zu Recht komme ich mit den Rücken, Arm und Bein Übungen.

Nur was überhaupt nicht klappt ist der Bauch. Ich schaffe es einfach bei keiner Übung die (nötige) Spannung zu halten. Aber stellt euch vor, ihr habt Muskeln die knapp 20 Jahre überhaupt nicht beansprucht werden. Vielleicht halten sie mich noch etwas zusammen, aber das ist ja eigentlich überhaupt nichts, sonst wären sie ja trainiert. Bei den Armen zB ist es anders, da man ja ab und zu Dinge hochhebt usw. (Nur um für Verständnis zu sorgen).

Mit welchen Übungen beginne ich denn in meinem Fall am besten? Die typischen Übungen, wo man den Oberkörper hochheben muss mit Spannung, schaffe ich nicht. Da biegt sich halt einfach meine Wirbelsäule etwas nach oben, aber die Bauchmuskulatur wird nicht beansprucht.

Selbst die Übung von Veronika, die ich schon einmal an gesprochen hatte (http://www.sportlerfrage.net/frage/was-haltet-ihr-von-dieser-bauchmuskel-uebung-video--meine-fragen-dazu--) ist nicht das richtige. Sie sagt, man soll nach/während dem einatmen die Muskeln für 10 Sekunden anspannen, aber wenn man in der Zeit nicht mehr Atmen darf, führt das zu Kopfschmerzen. Außerdem spanne ich irgendwie immer gleichzeitig ungewollt die Wirbel mit an.

Mit was für Bauch Übungen bzw. Trainingseinheiten sollte ich also am besten Anfangen?

Ich verstehe selbstverständlich, dass sich das lächerlich anhört. Aber wer nie in so einer Lage war, der kann das auch nur schlecht nachvollziehen. Aber vielleicht gibt es ja unter euch noch andere mit so einer Vergangenheit?

Ich bin einmal gespannt und danke im Voraus für hilfreichste Antworten!

Bitte beachtet auch meine anderen, aktuellen Fragen, die ich leider kein zweites mal aktualisieren durfte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?