Welches Bein stelle ich beim Tiefstart nach vorne?

2 Antworten

Pooky hat wieder mal Recht.;) Nur noch ein kleiner Zusatz. Achte darauf, daß dein Sprungbein (also das vordere) bei der zweiten Position nicht zu sehr gebeugt ist. Dann kannst du nämlich deine Kraft auf den Block nicht richtig übertragen und hast nichts davon aus dem Block heraus zu starten. Ich sage das nur, weil mir das am Anfang immer passiert ist und es sehr lange gdauert hat bis ich es herausfand. Am besten checkst du erst mal die zweite Pos. (also sie nach dem "set") und gehst dann erst in die Erste. Gruß Kotu

Das Starke Bein muss muss, da womit du beim Weit und Hoch ab springst

Was tun bei Überdehnung?

Hallo, ich habe vor ein paar Wochen ganz normal, wie sonstt auch, mich vor dem Ballett aufgewärmt. Bei der Aufwärmübung, wo man in der Grätsche das Ohr auf das rechte Bein legt, hat es dann geknackt und gezogen. Danach hatte ich das Problem, dass es einfach nicht mehr aufgehört hat, weh zu tun. Immer wenn ich Grand battement nach vorne mache, das Bein in die Hand nehme, oder einen Spagat mache, ist das besonders schlimm. Normalerweise bin ich mit rechts viel besser als mit links, aber das linke Bein ist jetzt um einiges besser. Ich habe es bereits mit extrem langen und vorsichtigem Aufwärmen vor dem Dehnen und mit immer nur leichten Übungen versucht, aber das geht trotzdem nicht weg. Weiß jemand, was ich noch machen kann? Am besten so, dass es möglichst schnell wieder weg geht.

...zur Frage

Schmerzen in den Oberschenkeln, Zusammenhang mit dem Sport?

Das zu erklären wird jetzt etwas schwierig, ich versuche es mal mit Hilfe von Bildern zu erklären.

Um schon eines klar zu stellen: Beim Arzt war ich damit schon, doch der schien nicht viel Lust zu haben und sagte, er wolle diese Gegend nicht unnötig mit Röntgenstrahlen belasten.

Der Schmerz befindet sich unter dem Beckenknochen vorne, also oben am Oberschenkel, siehe Bild 1. Der Schmerz ist immer dann besonders spürbar, wenn das eine Bein beim Gehen gerade hinten ist, also wenn das Bein beim normalen Laufen hinten ist. (Bild 2).

Soviel erstmal zum Schmerz.

Das Ganze hatte ich vor Monaten schonmal und immer wieder ab und zu, aber meist nur einige Meter oder nur in einem Bein. Aber momentan ist es wirklich schlimm. Ich habe es die ganze Zeit.

Ich habe momentan ebenfalls Muskelkater in meinen Oberschenkeln, da ich seit einigen Wochen nebst Krafttraining noch Hiphop tanze. Dabei werden die Beine sehr gefordert.

Besteht dort eventuell ein Zusammenhang? Hattet ihr soetwas schonmal?

Vielleicht sollte ich nochmal zu einem anderen Arzt gehen, aber erstmal möchte ich euch fragen.

Hoffe, das war verständlich und nachvollziehbar.

...zur Frage

Zerrungen und nochmal Zerrungen

hi, ich bin fußballer und komme momentan nicht mehr weiter. ich habe schon sit vielen jahren, vor allem in der vorbereitung, zerrungen bzw muskelprobleme. seit dieser saison aber regelmäßig. ob oberschenkel hinten, vorne oder innen ist ganz egal. es ist wie ein kreislauf an beiden beinen. arztbesuche bei spezialisten oder besuche bei physios konnten mir nicht wirklich weiterhelfen. auch war ich schon in einer uniklinik in der sportmed. abteilung. blutbild ist sauber. die diagnose: beckenschiefstand, vernarbte muskeln oder falsche trainingsmethoden... dies habe ich über einen längeren zeitraum versucht zu beheben und auch vieles ausprobiert. meine muskulatur ist eigentlich gut aufgebaut, trinken tue ich etwa 2-3 liter. ich trage einlagen weil ich einen senk/v spreiz/ knickfuß habe. was kann die ursache sein???? ich verzweifle bald. ich bin mit leib und seele fußballer, kann aber leider zur zeit nicht spielen:(

liebe grüße

...zur Frage

Patellasehnenspitzensyndrom

Hallo, ich hab seit ca einem halben Jahr -evtl auch länger- Probleme mit meiner Patellasehne. Ich treibe sehr Sprungintensiven Sport und habe deshalb schon von vorn herein Versucht mit Krafttrianing meine Beine auf die Belastungen vorzubereiten. Nun jedoch habe ich wie gesagt trotzdem Probleme... Meine Schmerzen an der Patellasehne, treten entweder bei starken Belastungen am Bein, wie weite Sprünge, Sprinten etc auf, und auch -was noch viel schlimmer ist-, wenn ich das Bein einfach nur eine längere Zeit nicht bewege und vollständig ruhig stelle (z.B. lange Autofahrten). Dann muss ich das Bein wieder etwas Bewegen, damit die Schmerzen weggehen. Generell bei leichten sportlichen aktivitäten verschwindet der Schmerz. So das Problem ist, dass ich Sport studiere und täglich praxiskurse hab, in denen zum Teil meine Patellasehne stärker belastet wird. Folglich hat mein Bein im prinzip so gut wie nie Pause. Meine frage wäre, in wie fern sich das patellasehnen spitzensyndrom verschlimmern kann? kann die sehne auch irgendwann reißen? kann ich durch salben spezielle Kräftigungsübungen vorbeugen? Ich danke euch für jeden Tipp lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?