Welcher Härtegrad bei Turnmatte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Rahmen von Turnmatten werden in der Regel keine RG-Härtegrade genannt. In deinem speziellen Fall sollte man eine Bodenturnmatte oder Leichtturnmatte benutzen. Diese sollte nicht zu weich sein; denn je weicher (und „tiefer“) die Matte ist, desto größer ist die Gefahr, dass in der Stützphase des Flickflacks die Handgelenke überstreckt werden. Da dies bei jüngeren Schülern mit wenig gefestigten Handgelenken oft schmerzhaft sein kann, neigen diese dazu, die Stützphase zu flüchtig und ohne den notwendigen Abdruck auszuführen. Dadurch bekommt der Flickflack eine technisch schlechte zweite Flugphase mit der Konsequenz, dass ein zweiter Flickflack nicht angeschlossen werden kann. Somit: die Matte lieber etwas härter wählen und statt dessen größeres Gewicht auf eine sinnvolle Hilfeleistung legen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

je nach dem wie gut sie ist!! je besser desto härter weil man auf härteren höher springen kann und net einsinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katrin2004 10.12.2012, 19:08

Was heißt das nun in Zahlen? Auf dem Trampolin klappt der Flickflack alleine und auf den ganz dicken weichen Matten in der Kletterhalle auch.

0

Was möchtest Du wissen?