Welcher Griff ist bei Klimmzügen effektiver - Ober- oder Untergriff?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

anstrengender ist mit Sicherheit der Obergriff, wenn du also von vorne auf die Stange greifst.

Hi chaudry, heißt das dann zwangsläufig, dass der Obergriff effektiver ist?

0

Ich würde beide variieren, denn sie sprechen auch unterschiedliche Muskelpartien an. Beide natürlich Brust und Schultern, der Obergriff die Armrückseite, Trizeps. der Untergriff mehr den Bizeps.

Hallo,

ich würde dir empfehlen, den Klimmzug im Obergriff und im neutralen Griff auszuführen. Bei diesen beiden Griffen kannst du dann die Griffbreite immer wieder variieren, um immer wieder ein leicht verändertes Muskelfaserspektrum anzusprechen. Den Untergriff halte ich nicht für wertvoll. Die Beweglichkeit im Radio-Ulnar-Gelenk, also die Supinationsfähigkeit der Hand, beträgt ca. 80°. Hängst du dich nun im Klimmzug im Untergriff voll aus, so ist der Arm ganz gestreckt, dies erfordert eine Supination der Hand von 90°. Es kann hierbei also zu einer Überlastung kommen. Wenn du die Übung korrekt ausführst und mit dem Arm nicht bis in die vollständige Streckung kommst, ist aber auch der Untergriff unproblematisch.

Schöne Grüße

Hannes Rehbein, Personal Trainer (.....)

Was möchtest Du wissen?