Welcher Griff ist bei Klimmzügen effektiver - Ober- oder Untergriff?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

anstrengender ist mit Sicherheit der Obergriff, wenn du also von vorne auf die Stange greifst.

10

Hi chaudry, heißt das dann zwangsläufig, dass der Obergriff effektiver ist?

0

Ich würde beide variieren, denn sie sprechen auch unterschiedliche Muskelpartien an. Beide natürlich Brust und Schultern, der Obergriff die Armrückseite, Trizeps. der Untergriff mehr den Bizeps.

Umgreifen beim ATC/Tube?

Hallo, beim Sichern mit ATC halte ich jeweils die linke Hand gegen den Kletterer und die rechte Hand unterhalb des ATC (Bremshand). Zum Seil ausgeben sind beide Hände jeweils auf ihrer "Hälfte" des ATCs und verlassen diese nicht. Das Seil wird jeweils mit der ganzen Hand umgriffen, wobei beim Rückwärtsbewegen der Griff gelockert wird (aber immer noch rund ums Seil geht). Nun hat mir ein langjähriger Kletterer gesagt, dass dies ungünstig sei, weil ich beim Rückwärtsbewegen der Bremshand nicht schnell genug das Seil greifen könnte, wenn der Kletterer stürzt. Vielmehr müsse beim Rückwärtsbewegen der Bremshand die obere Hand temporär nach unten gehen (also unter's ATC) und das Seil dort halten, bis die Bremshand wieder zurück an ihrem Platz ist.

Was ist nun richtig? Ich bin ein wenig verunsichert, da an meinem Kletter-Einführungskurs vom letzten Jahr etwas anderes gelehrt wurde, und auch die Videos auf Youtube meistens "meine" Variante zeigen. (z.B. der vom DAV).

...zur Frage

sport und arthrose

nach einer meniskusnaht im rechten knie (knorpel da schon mitgenommen und nicht mehr glatt) und einem röntgenbild des linken knies (wo der knorpelschaden deutlich ausfällt, ca 2 grad mit einrissen und kapselentzündungen und knochenverdichtungen-sprungbein) muss ich meinen lieblingssport sprinten und springen aufgeben- bin 19 jahre alt und frage mich nun folgendes:

welche sportarten kann man regelmäßig betreiben, die schonend für gelenke sind und auf dauer auch abwechslung und spaß bringen ? ich dachte an fahrrad fahren (wobei ich neulich erfahren habe dass sich da knorpel ebenfalls abreibt) und schwimmen, letztes könnte man ja theoretisch auch wettkampfmäßig betreiben mit arthrose ? (hohes niveau natürlich nicht als späteinsteiger)

zweiter teil meiner frage :

mache regelmäßig krafttraining für meinen oberkörper: d.h. liegestütze, klimmzüge, stabis, crunches etc.

ich will den gleichen fehler auf keinen fall nochmal machen!! also könnte das auf dauer schdälich für das hand, ellbogen und schultergelenk sein ? v.a. bei klimmzügen und liegestütze im engen griff ist der winkel ja rel. ungünstig in bestimmten positionen wo dann das körpergewicht drauflastet - was muss ich beachten eventuell ? wie sieht es mit umfang wöchentlich aus ?

ich hoffe auf tipps und ratschläge, schonmal danke!

...zur Frage

Crunch - Richtige Ausführung: Warum das Kinn nicht auf die Brust legen?

In einer Beschreibung habe ich folgende u.a. Hinweise zur richtigen Ausführung von Crunches gefunden.
Meine Frage: Warum soll das Kinn nicht auf die Brust gelegt werden?
Was spricht dagegen?

Wichtig:
•Niemals ein Hohlkreuz machen •Sehr langsam trainieren, da sonst zu viel mit Schwung und den Beinen gearbeitet wird. •Die Ellenbogen zeigen (sofern nicht anders angegeben) immer nach aussen. •Zwischen Kinn und Schlüsselbein sollte ein Abstand von etwa einer Handbreit eingehalten werden. •Die Arme ziehen niemals am Kopf •Zur besseren Stabilisation sollte man die Beine und das Gesäss anspannen (fällt leichter wenn die Füsse ganz am Boden sind) •Der Kopf sollte keine Nickbewegung ausführen. Der Bilck geht die ganze Zeit schräg nach oben. •Wenn man eine Verspannung im unteren Rücken verspürt sollte man die Position der Lendenwirbelsäule leicht verändern oder eine kleine Unterlage unter den unteren Rücken legen. •Auf eine gleichmässige Atmung achten. •Wenn man die Füsse bei diesen Übungen fixiert, wird vermehrt mit dem Hüftbeuger gearbeitet. Dies kann im schlimmsten Fall Rückenschmerzen bereiten, andererseits wird die Bauchmuskulatur auch stärker intensiviert. •Je stärker man ausatmet, umso stärker ist die Bauchmuskelkontraktion.

...zur Frage

Meine Hüfte ist zu breit/ sieht zu breit aus, ich bin aber so ziemlich untergewichtig. Was tun?

Also ich bin ziemlich untergewichtig. Ich bin 14 Jahre alt, bin ca. 165 cm groß und wiege nur 45 kg (Ich bin übrigens ein Junge btw). Auf jeden fall ist meine Hüfte nicht fett, sondern mein Becken ist einfach etwas breiter, und ich will einfach diesen V-Taper erreichen (ich trainiere auch etwas mit Körpergewicht, also Liegestütze, etc.). mein Körper sieht auch eig ziemlich gut aus, hauptsächlich Pecs, Schultern und Rücken, also alles was man für diesen V-Taper braucht... nur hab ich halt so breite Hüften, bin auch sonst in guter Form (halt nicht wirklich definiert). Jetzt zur Frage: wie schaffe ich es, dass es von meiner Hüfte aus sozusgen grade nach oben geht und mein Rücken dann breite ist als alles andere, und es unten dann nicht mehr nach außen geht??

...zur Frage

Was muss ich tun, wenn ich eine überlastete Unterarmmuskulatur habe?

Durch viele Stunden mit dem iPad und dem iPhone habe ich meine Unterarmmuskulatur leider überlastet. Mein Orthopäde zuckt nur mit den Achseln, wenn ich frage, was ich dagegen tun kann. Salben würden ja auch nicht helfen, und ich solle die Unterarme schonen. Seit nun mehr 4 Wochen trainieren ich im Studio alles außer meine Arme. Mein iPad liegt unbenutzt im Schrank, und mein iPhone nutze ich nur dann, wenn es sein muß.Die Heilung geht ehr langsam vorran. Da ich die letzten Monate arbeitslos war, konnte ich das Schonen prima durchhalten. Demnächst allerdings werde ich wieder in meinem Bürojob tätig sein. Vier Wochen schonen hat nicht so viel gebracht, und jetzt habe ich die Befürchtungen, dass die Bürotätigkeit den Heilungsprozess noch weiter hinaus zögert. Habt Ihr eine Idee, was ich machen kann? Zur Präzesierung der Schmerzen: Rechter Arm außen (5 Cm links vom Ellenbogen und ca 1,5 Hand breit darunter). Ansonsten verteilen sich die anderen Schmerzen auf die Muskulatur beider Unterarme. Ebenfalls Daumenmuskulatur (Tippen mit den Daumen).

...zur Frage

Joggingschuhe - Überpronierer

Hallo,

ich habe selber mal eine Frage:

Neue Jogging-Schuhe müssen angeschafft werden. Habe bisher immer nach Laufbandanalyse auf den Rat der Verkäufer gehört, bzw. in das letzte Paar vom orthopädietechniker Sporteinlagen einarbeiten lassen. Bin starker Überpronierer (ca. 80 Kg).

Ich bin früher sehr viel gelaufen (60 km/Woche), inzwischen allerdings nur noch ca. 1-2 x die Woche jeweils ca. 10-15 km. Hatte bisher nie Probleme mit dem Überpronieren (keine Schmerzen...). Mit der orth. Einlage allerdings schon (stechender Schmerz in dem aufgerichteten Knöchel (innen) für einige km zu Beginn der Läufe. Mein jetziger Schuh ist interessanterweise am Hacken außen abgelaufen - könnte m.E. auf eine zu starke Stütze durch die Einalge hindeuten.

Jetzt die Frage: Wenn ich doch nie Probleme hatte (und auch im Alltag keine Einlagen trage), sollte ich dann nicht mal einen Neutralschuh ausprobieren? Es gibt ja mittlerweile eine Menge Leute, die meinen, Pronationsstützen seien Humbug.

Vielen Dank für Eure Meinungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?