Welchen Vorteil hat ein Tischtennisschläger mit langen Noppen?

2 Antworten

Hallo, diese Noppen sind weicher als bei der kurzen Noppe und noch unempfindlicher gegenüber gegnerischem Spin (da wenig Kontaktfläche und wacklige Noppen). Oft sind die geschlagenen Bälle für den Gegner schwer berechenbar (Störeffekt) und man hat wenig Probleme mit Aufschlägen des Gegners.

Viele Spieler versuchen mit langen Noppen ihre schlechte Technik mit der Rückhand zu kompensieren. Dies funktioniert aber auch nur bedingt, da dies auch gelernt sein will und wiederum seine eigene Technik hat. Langjährige Noppenspieler kompesieren schon lange nicht mehr, sondern sie nutzen die merkwürdigen Eigenarten der langen Noppen, um den Gegner zu verwirren. Hierbei spielt eben die Technik ein erhebliche Rolle, denn auch Langnoppen-Spiel will gelernt sein. Ganz einfach erklärt kann man sagen, dass die langen Noppen den ankommenden Schnitt einfach zurückschlagen und die Rotation des Balles dabei so wieder abgeben, wie sie gekommen ist. D.h. aus einem Unterschnittball wird ein Topspin. Da dies für Noppen-innen-Spieler grundsätzlich erstmal unlogisch ist, weil nicht wirklich das geschieht, was sie optisch sehen, machen sie oft einfache Fehler. Wenn man es aber erstmal verstanden hat, muss sich der Lange-Noppen-Spieler ein bisschen mehr einfallen lassen, um noch im Spiel zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?