Welchen Unterschied macht der Griff bei Klimmzügen?

1 Antwort

Der Unterschied liegt darin, dass bei den zwei verschiedenen Griffvarianten unterschiedliche Muskeln beansprucht, und andere Winkelverhältnisse entstehen:
1. Muskelgruppen
Beim Greifen der Stange von vorne werden hauptsächlich die Schultermuskeln und der Lat-Muskel beansprucht, der Bizeps steht an dritter Stelle. Beim Greifen von hinten wird hauptsächlich der Bizeps, an zweiter Stelle die Schultermuskeln beansprucht.
2. Winkel
Beim Greifen der Stange von hinten ist der Winkel günstiger, d.h. es geht leichter. Das liegt daran, dass der Bizeps dann optimal arbeiten kann. Beim Greifen von vorne sind die Winkel nicht so optimal, weshalb mehrere Muskelgruppen beteiligt sind, alle aber nicht im optimalen Winkel arbeiten können. Deshalb ist der Griff von vorne anstrengender.
Ich würde dir aber empfehlen Klimmzüge sowohl mit Griff von vorne als auch mit Griff von hinten zu machen, da du dann, wie oben schon beschrieben, viele verschiedene Muskelgruppen trainierst.

Top Antwort!

0

Überlkeit nach dem Sprinten

Hey Leute ich habe ein rießen Problem. Und zwar ich bin 16 Jahre 1,86 groß und wiege 78 Kilo bin recht sportlich und durchtrainiert einen kleinen Bauch habe ich auch. Ich habe Jahrelang Fußball gespielt und bin da eigentlich hohe Belastung gewohnt. Ich habe früher extrem viel Rennen können ohne Probleme. Vor einiger Zeit aber wurde mir nach dem Rennen meist schlecht und wurde extrem blass es kam immer öfters vor das ich nach dem Rennen gebrochen habe danach aber weiter machen konnte .Um euch zu erklären was ich mit Rennen meine ich wenn ich 100 Meter sprinte dann wird mir meist schon schlecht wenn ich aber 800 Meter Jogge ist das kein Problem für mich. Als ich am Samstag ins Kickboxen gegangen bin zum ersten Mal dachte ich das dort nicht mit Sprints gearbeitet wird aber schon als Aufwärmphase wurde extrem viel gesprintet 10 Meter nach vorne 10 nach hinten 20 nach vorne und…… . Ich bin wirklich verzweifelt da ich diese Sportart gern machen will. Ich esse immer 2 Stunden vorher nichts mehr und nehme auch genügend Wasser zu mir meistens aber süßes Wasserhahn und noch zur Info nach dem Sprinten ist mir halt schlecht und muss dann immer bei den dehn Übungen brechen wo ich mich eigentlich ausruhen kann. Und ich hatte nun eine 4 monatige Pause glaube aber kaum dass es an der Kondition liegt da ich das auch schon während meiner Fußballzeit hatte.

Währe echt dankbar wenn mir einer helfen kann der vielleicht das gleiche Problem hat und es in den Griff bekommen. Ich bitte um keine dummen antworte da m irr das extrem wichtig ist und ich weiterhin Sport betreiben will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?