Welchen Unterschied macht der Griff bei Klimmzügen?

1 Antwort

Der Unterschied liegt darin, dass bei den zwei verschiedenen Griffvarianten unterschiedliche Muskeln beansprucht, und andere Winkelverhältnisse entstehen:
1. Muskelgruppen
Beim Greifen der Stange von vorne werden hauptsächlich die Schultermuskeln und der Lat-Muskel beansprucht, der Bizeps steht an dritter Stelle. Beim Greifen von hinten wird hauptsächlich der Bizeps, an zweiter Stelle die Schultermuskeln beansprucht.
2. Winkel
Beim Greifen der Stange von hinten ist der Winkel günstiger, d.h. es geht leichter. Das liegt daran, dass der Bizeps dann optimal arbeiten kann. Beim Greifen von vorne sind die Winkel nicht so optimal, weshalb mehrere Muskelgruppen beteiligt sind, alle aber nicht im optimalen Winkel arbeiten können. Deshalb ist der Griff von vorne anstrengender.
Ich würde dir aber empfehlen Klimmzüge sowohl mit Griff von vorne als auch mit Griff von hinten zu machen, da du dann, wie oben schon beschrieben, viele verschiedene Muskelgruppen trainierst.

Top Antwort!

0

Was kann man bei der Laufhaltung falsch machen wenn man sprintet ?

Hallo. Mein Vater hat zu mir gesagt wenn er mich sprinten sieht mach ich angeblich fehler beim weglaufen. Er hat gemeint wenn ich es richtig machen würd ich viel schneller vom Fleck kommen die ersten Meter ( Antritt ) . Jetzt wollte ich euch fragen was man bei der Körperhaltung falsch machen kann beim weglaufen oder allgemein beim sprinten ( z.B. Oberkörper zu weit vorne, zu weit hinten, zu große zu kleine Schritte )?

Auch noch sehr hilfreich wäre wenn ihr mir vielleicht sagen könntet wie ich das Problem mit der Körperhaltung in den Griff bekommen könnte. Was ich tun bzw. trainieren kann um wieder die richtige Haltung zu haben. Ich dachte mal daran zu einem Leichtathletik Trainer zu gehen. Aber dazu hab ich erst in 2-3 Monaten die Möglichkeit. Deswegen wären gute Tipps sehr wichtig für mich.

Danke schon mal im voraus :) mfg

...zur Frage

Meine erste frage auf Sf.net - Schüchtern aber Sportlich. - Fitnessstudio.

Hallo Leute. Also ich bin 18 Jahre alt und bin jeden Tag zuhause im Bett... am Liegen und Faullenzen... Ich habe vor kurzem einen Ferienjob gefunden und will mit dem Geld was ich dort verdiene mich für ein Fitnesscenter anmelden. Das Problem ist, das ich Angst habe ausgelacht werde. Ich habe nicht wirklich Freunde ... und motivieren lasse ich mich bei Sozialen Netzwerken. Wobei ich sehr sportlich und ehrgeizig bin obwohl ich Rauchen bin. Ich habe mal mit einer Sportlichen Freundin - Crossfit ? gemacht und habe das 2 Stunden lang ausgehalten. Sie meinte das aus mir ein sehr guter Sportler würde, weil ich doch so viel Ehrgeiz habe. Was meint ihr ? Soll ich mich anmelden ? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht als ihr das erste mal ins Fitnessstudio gegangen seid ?

Übrigens - Wie soll ich das beschreiben ich habe nicht wirklich einen graden Rücken ... meinr Schultern ragen irgendwie nach vorne und mein Bauch nach hinten. Würde das durch Sport weggehen ? Ich weiß nicht ob es von den stundenlangen Liegen im Bett zutun hat. Und wie baue ich am besten Muskeln auf ?

PS: Ich weiß ich habe da einen Roman geschrieben ... bin halt sehr neugierig wie das so ist... Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke.

...zur Frage

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

Mein Pferd steigt?

Hallo zusammen, ich bin 15 jahre alt und reite seit ich denken kann. Ich habe aber leider ein dehr grosses Problem mit einem der Pferde die ich reite. Er ist ein 6 jähriger wallach. Er hatt leider eine sehr nervige und auch gefährliche Angewohnheit. Ich kann ihn auf unserer Springwiese, auf dem Platz, in der Halle oder im Gelände reiten.Wenn ihm jedoch etwas nicht passt, beginnt das "Ritual". Zuerst bleibt er stehen wenn ich ihn dann weiter treiben will(macht keinen unterschied ob ich mit sporen oder ohne reite) beginnt er zu steigen anfangs hüpft er nur ein wenig vorne hoch und jedoch steigert sich dass dan so bis er kerzengerade steigt. Er ist auch schon fast nach hinten gekippt beim steigen( ich ziehe nicht an den Zügeln ich halte mich am hals wenn er steigt).Hat irgendwer einen Tipp für mich wie ich ihm das abgewöhnen kann? Wenn es so weiter geht fallen wir irgendwann bestimmt mal hintem raus. Ansonsten ist er ein wirklich tolles Pferd.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?