Welchen Knoten verwendet man, um zwei Seile zum Abseilen zu verknüpfen?

1 Antwort

Ich schliesse mich xtough an - wobei hinzuzufügen ist, dass man den Sackstich mit doppelt bis dreimal so langen Enden als bei einem normalen Sackstich knüpfen muss, da er sich in Ringbelastung (der er als Seilverbindungsknoten ausgesetzt ist) umstülpen kann und somit noch ein Stück Richtung Ende wandern kann - wenn die Enden zu kurz sind, dann wäre das fatal. 25 bis 30 cm Seilüberstand sind also in jedem Fall empfehlenswert.

Früher empfahl man den doppelten Spierenstich (http://www.dietmar-hahm.de/sicherung/knoten/knoten_12.shtml), jetzt lautet die Lehrmeinung des DAV: einfacher Sackstich.

Der Sackstich hat den Vorteil, dass er sich an Hindernissen leichter aufstellt, wesentlich übersichtlicher und fehlerfreier zu binden ist und zudem nach Belastung leichter wieder zu lösen geht.

Was möchtest Du wissen?