Welchen Einfluss hat die Stellung oder Position der Hüfte auf den Laufstil?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider muss ich dir unbedingt davon abraten, beim Laufen auf alle möglichen lauftechnischen Empfehlungen zu achten. Glücklicherweise ist das motorische System des Menschen mit einer Menge von Sensoren bestückt, die die Bewegungen überwachen, mit den körperlichen Gegebenheiten und dem geleisteten Aufwand vergleichen und notfalls die Bewegungen so anpassen, dass sie in möglichst effektiver, aber Kraft sparender Weise ablaufen. Denn es liegt im Interesse eines jeden biologischen Systems, ökonomisch zu agieren. Laufen gehört zu den angeborenen „Bewegungs-Grundmustern“, so dass das motorische System von sich aus Armbewegung, Körpervorlage, Beckenstellung, Schrittlänge und –frequenz, Fußaufsatz.....den Erfordernissen anpasst. Von diesen Prozessen spürt der Einzelne meistens nichts. Da die individuellen körperlichen Bedingungen stark variieren, müssen zwangsläufig auch die Laufstile individuelle Unterschiede zeigen. Wer bewusst in seinen Laufstil eingreift, pfuscht seinem motorischen System ins Handwerk; denn dieses „kennt“ die individuelle Situation des Körpers viel besser, als der Läufer selbst. Fazit: Man sollte – ohne viel nachzudenken – so laufen, wie „einem die Beine gewachsen sind“. Nur bei wirklich groben Abweichungen sollte man sich mit einem erfahrenen Trainer beraten, der Zusatzaufgaben stellt, die, ohne dass der Läufer viel darüber nachdenken muss, ganz nebenbei helfen, die Fehler abzustellen.

Was möchtest Du wissen?