Welche Zusammensetzung hat ein ideales Laufgetränk?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist viel Theorie dabei. MAn sollte sich bei diesem Thema Laufgetränk nicht all zu große Gedanken machen. Für den Hobby- und Breitensportler reicht ganz normales Wasser. Das ist wirklich gut und vor allem auch viel günstiger als überteuerte Sportgetränke. Noch möglicherweise einen Riegel oder eine Banana, dann hat man seinem Körper schon alles Gute getan was er braucht. Wenn man sich gesund ernährt, dann kommt man nicht so schnell in eine Unterversorgung.

Normal trinke ich beim Trainieren selbst nix :O aber danach hab ich gute Erfahrungen mit alkoholfreien Bier gemacht, das ist ziemlich isotonisch und hilft dir (meiner Meinung nach) dich schnell zu regenerieren :P

Ein ideales Fitnessgetränk ist hypotonisch (weniger gelöste Teilchen im Vergleich zum Blut), maximal isotonisch (gleich), keinesfalls hypertonisch (mehr gelöste Teilchen im Vergleich zum Blut). Im letztgenannten Fall muss der Körper Flüssigkeit beimischen, um das Getränk verwertbar zu machen, was sich auf die Leistungsfähigkeit auswirken kann. Der erst genannte Fall ist am besten, weil der Körper aus dem Getränk Flüssigkeit abziehen muss, um es zu verwerten; hier ist also eine hydrierende Wirkung festzustellen.

Ansonsten sollte eine Kombination aus kurz- und langkettigen Kohlenhydraten vorhanden sein. Erst genannte bilden schnell verfügbare Energie, die zweitgenannten helfen bei der längerfristigen Versorgung. Außerdem sollten Mineralien und Salze vorhanden sein, weil der Körper diese durch das Schwitzen verliert, sie aber benötigt.

Es muss nicht immer etwas Gekauftes sein, man kann sich auch selbst etwas mixen. Hier ein Beispiel-Rezept:

300 ml Saft 700 ml Wasser 30 Gramm Maltodextrin (Vielfachzucker aus der Apotheke) 1 Gramm Salz (wer nicht so viel mag, etwas weniger, Salz sollte aber drin sein).

Was möchtest Du wissen?