Welche Vorteile hat es eigentlich, wenn man öfters mal barfuß läuft?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kräftigt die Fußmuskulatur. Deine Füße sind sonst den ganzen Tag in Schuhe eingesperrt, in denen die Fußmuskulatur größtenteils ruhig gestellt ist. Eine gestärkte Fußmuskulatur läßt die Füße später ermüden und gibt mehr Standfestigkeit (Verletzungsprophylaxe). Beim Barfußlaufen rollst du nicht mehr über den ganzen Fuß ab, sondern beginnst über den Ballen zu laufen, was auch Deine Waden- und Oberschenkelmuskulatur fordern wird (körpereigene Dämpfung und zusätzliches Training für die Beinmuskulatur). Deshalb ist es ratsam erst mit kurzen Strecken (50m-Strecken, 100m-Strecken) anzufangen, mit Gehpausen dazwischen und auch die Gesamtstrecke anfangs kurz zu halten (1-2 km, langsam steigern). Such dir ein Rasenstück für die ersten Versuche (Fußballplatz, Parkanlage etc.).

Auf harten Böden solltest Du erst barfuß "laufen" wenn Deine Fußmuskulatur bereits gut gekräftig ist und Deine Fußsohlen besser abgehärtet sind.

Mit "Beachwalkern" kannst Du sogar im Winter draußen "barfuß" laufen. "Beachwalker" sind Surferschuhe mit sehr dünner Gummisohle. Im Sommer schützen sie vor spitzen Steinchen oder Bienenstichen und im Winter vor Nässe.

Ansonsten nutze jede Gelegenheit im Haus, um barfuß (oder strumpfsockig) zu "laufen". Auch das bringt schon eine Menge für die Fußmuskulatur.

Eine weitere Möglichkeit die Fußmuskulatur zu trainieren, sind die Nike Free-Schuhe, die eine spezielle Sohlenkonstruktion aufweisen, die einem fast ein Barfußlauf-Gefühl vermitteln. Die Schuhe lassen sich sowohl als Alltagschuhe, als auch zum Laufen tragen und gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die die Fußmuskulatur unterschiedlich stark fordern.

14

Ihr beide seid echt ne große Bereicherung fürs Board ! Danke für die informativen und angenehm zu lesenden Antworten !

0
5

Dank für deine ausführliche Antwort, ExuRei!

0

Barfußlaufen ist in einem gewissen Maß sehr gut. Besonders am Anfang sollte man die Sache vorsichtig angehen. Dabei wird die Muskulatur fürs Laufen mehr gestärkt, als wenn diese durch die heutigen Laufschuhe mehr und mehr gestützt und somit entlastet wird.

ExuRei und Pooky habe die Details schon super erklärt. In unserer Zivilisation trägt die Menschheit Schuhe um sich vor Verletzungen und Kälte zu schützen. Normalerweise ist der Mensch nicht darauf ausgerichtet Schuhe mit hohen Sohlen/Absätzen zu tragen, da hier einige Muskelpartien verkümmern und zum anderen Sehnen/und Bänder dauerhaft verkürzen. Von Becken bis hin zu Wirbelsäulenproblemen reicht hier die Palette der Schädigungen die durch ein falsche Schuhwerk auftreten können. Am besten wäre hier ein Schuh mit einer dünnen Sohle die deine Fußstellung zum Boden gegenüber dem Barfuss laufen recht wenig verändert. Die ist jedoch eine Übungssache, wenn man jahrelang gewohnt war mit dicken Absätzen/Sohlen zu Laufen. Hier sich also langsam rantasten.

Welcher Laufschuh von Nike ist fuer mich am besten und was sind die Unterschiede?

Ich brauche dringend einen neuen Laufschuh, weil meine langsam total ausgelatscht sind. Ich hatte bisher immer einen von adidas, der innen gestärkt waren, mir hat man damals im Geschäft gesagt, das sei bei vielen Frauen so, dass sie innen eine Verstärkung bräuchten. Achja, ich bin auch noch kurz auf dem Laufband gelaufen und es wurde eine kurze Laufanalyse gemacht.

Nun gibt es ja diese tausend verschiedenen neuen Laufschuhe von Nike, diese Free Run 2.0, 3.0, 5.0 und 7.0 und wie auch immer. Was genau sind dabei die Unterschiede und was ist der Nike Run Schuh? Sollte ich den mal ausprobieren und eignet er sich auch für lange Strecken bis zu 20 km? Stimmt es, dass es für den gesamten Körper besser ist, wenn man wie "barfuß" läuft oder ist das nicht eher unangenehm wenn man längere Strecken läuft?

Ich finde das alles total verwirrend zumal auch bei nike auf der website keine Erklärung zu dein einzelnen Schuhmodellen zu finden ist. Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen. Danke schon mal im Voraus,

banana

...zur Frage

Barfuß joggen gehen?

Hallo, ich habe nund schon öfter davon gelesen, das Barfuß laufen gesünder sein soll als in Schuhen. Der Fuß kann so alle seine Muskeln benutzen und wird gestärkt. Nun ist es aber so das Barfuß joggen auch unangenehm sein kann. Ich jogge zum Beispiel immer bei uns auf dem Waldweg und dort liegen steine, wenn man mit voller wucht auf einen dieser Steine tritt kann das sehr schmerzhaft werden. Deshalb habe ich mich mal ein wenig im Netzt umgesehen und habe auf der Seite von Seeger diese Barfußschuhe hier gefunden http://www.seeger-gesundheit.de/aktiv/produktwelten/gehen-laufen/details/marke/vivobarefoot/ mit diesen Schuhen soll es genau so sein als würde man Barfuß laufen, nur das dabei der Fuß eben geschützt ist. Ich würd mir gerne so welche kaufen. Nur bin ich mir noch nicht ganz sicher ob die auch wirklich so gut sind. Weil das produkt doch eher ungewöhnlich ist, aber ich auch nicht all zu viele Erfahrungsberichte im Netz gefunden. Wie seht ihr das denn? Findet ihr solche Schuhe sind gut oder quatsch?

Danke schon einmal für eure Meinung =)

...zur Frage

Socken in die Kletterschuhe?

Die mesten Kletterer steigen ja immer Barfuß in ihre Kletterschuhe ein. Macht das irgendeinen Unterschied, ob barfuß oder mit Socken?

...zur Frage

Rückenschonende Kraft Übungen

Guten Abend,

Ich trainiere noch nicht lange und habe seit ich mich einmal an Kreuzheben versucht habe (vor 1, 2 Wochen), ständige Schmerzen im unteren Rücken. Wahrscheinlich weil ich sie falsch ausgeführt habe und zu viel Gewicht dran war. Ich schätze mal es liegt an der Lendenwirbelsäule. Zwischendurch wenn ich eine Weile warte dann geht das auch wieder mit dem Rücken, aber immer wenn ich irgendeine Rückenübung machen möchte (wie eben Rudern oder Kreuzheben), schmerzt sie wieder für 2 Tage. Ich habe es ja auch sogar mit wenig Gewicht probiert, es passiert trotzdem öfters (trotz geradem Rücken).

Jetzt habe ich allerdings keine Ahnung womit ich den Rücken sonst trainieren soll. Mit Bankziehen und Klimmzüge habe ich es bisher probiert.

Gibt es ansonsten noch andere "rückenschonende Übungen für den Rücken" (in der vor allem der latissimus trainiert wird)??

...zur Frage

Welcher Eisensatz für Einsteiger

Moiiin,

Hab letztes Jahr angefangen und würde mir jetzt noch gern ein günstiges Auslaufset kaufen.

5-SW wird ja relativ oft angeboten und hab auch schon öfters gelesen, dass Komplettsets irgendwie nicht so gut ankommen.

Hab hier mal ein Set rausgesucht, das ganz anständig zu sein scheint.

Mizuno MX-100 Eisensatz mit Hybrid 5 statt Eisen 5 http://www.golfundguenstig.de/Golfschlaegersaetze/Eisensaetze/Mizuno-MX-100-Herren-Eisensatz-Hybrid-5-6-SW-Graphite.html

Was haltet ihr davon?

Ich würd mich auch mal als relativ sportlich bezeichnen, aber werd wahrscheinlich doch nicht so viel Zeit haben, wie ich gerne hätte

lg Mit Zitat antworten

...zur Frage

Mit Barfußlaufen gegen Plattfüße?

Habe gehört das Barfußlaufen gegen Plattfüße helfen soll. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?