Welche Vorteile hat ein Tarp beim Kajakwandern?

1 Antwort

Hi, ein Tarp bietet guten Schutz vor Sonne, Wind und Regen und kann auch schon mal als vollwertige Unterkunft für die Nacht genutzt werden. Es gibt die vielfältigsten Abspannvarianten.

Um ein optimales Verhältnis von Raum und Schutz zu erzielen, kann man beim Abspannen des Tarps den Canadier oder Kajak in die Konstruktion mit einbeziehen. Dadurch entsteht unter dem Tarp mehr Raumhöhe, gleichzeitig stabilisiert das Boot auch das Tarp, wenn dieses über das Boot gespannt wird.

Der Canadier wird hochkant aufgestellt und mit zwei stabilen Ästen abgestützt. Schlägt man die Äste etwas in den Boden, erhöht sich die Stabilität deutlich. Da die Seitenwand des Bootes rund ist, legt man zwei kleine Aststücken so unter das Boot, daß es nicht mehr zu den Steven kippen kann.

Mit kurzen Schnüren spannt man das Tarp jetzt über den Bootsrumpf und fixiert diese mit Häringen. Vor dem Boot kann man jetzt das Tarp als großflächiges Dach (mit geschlossener Rückwand) oder auch als fast geschlossenen Raum abspannen, ganz nach Wunsch und Wetter. Ein oder zwei Tarpstangen sind dabei sehr hilfreich, ein stabiler Ast kann aber auch gute Dienste leisten.

Würde ich aber eher im Hochsommer machen, ansonsten Zelt.

Was möchtest Du wissen?