Welche Vorteile haben Tennis - Methodikbälle?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde die Bälle auch trainingstaktisch einsetzen. Wenn man also Probleme mit dem Schwung hat, dann sind diese Bälle beispielsweise gut. Denn man kann voll drauf schlagen ohne den Ball gleich an den Zaun zu schlagen. Die Beschleunigung beim Durchschwung sowie den korrekten Schwung kann man so ganz gut trainieren. Ansonsten machen Kleinfeldspiele nicht nur Kindern Spaß. Da passen solche Bälle auch ganz gut. Also ruhig mal testen, das macht Spaß.

Methodikbälle so wie ich sie aus meiner Trainer-Zeit kenne sind speziell für kleinere Kinder gemacht. Die Bälle sind weicher, leichter und hüpfen nicht so hoch wie normale Tennisbälle. Damit können die Kleinen (ab 4 Jahre würde ich mal sagen) sehr schnell die Bälle über eine Hilfsnetz oder im Halbfeld hin und her spielen.

Die normalen Bälle sind anfangs zu schwer, weil die Kraft im Handgelenk etwas fehlt. Das hohe Hüpfen bei normalen Bällen führt bei denm Zwergen dazu, dass die kids ständig "Überkopf" üben, statt seitlich neben dem Körper zu schlagen.

Methodikbälle sind vor allem für das Kinder- und Anfängertraining geeignet, weil sie nicht so schnell werden, aber trotzdem die Sprungeigenschaften von den richtigen Tennisbällen haben. Methodikbälle sind sehr effektiv und vermitteln auch schon ein gutes Spielgefühl für die Tennisschüler. Methodikbälle verwenden in der Regel nur Tennistrainer.

Tennis Wand

Hallo Leute, kurze Frage habe festgestellt wo mein Sohn in den Kindergarten geht, ist auf dem Sportplatz eine Wand ca 5 m Breit, und da ist einen Strich quer bemalt und hat die höhe von einen Tennis netz. Nun meine Frage wie soll ich vorgehen wenn ich mit der Wand Trainieren würde, und was für vorteile bringt eine Wand beim Trainieren, Trainiert man da spezifisch etwas für den Tennis. Habe gestern festgestellt das ca. nach 10 mal Vorhandschüsse den ball relativ sehr sehr schnell wird und dadurch nicht mehr kontrollierbar. Aber darum möchte von euch paar Tipps haben wie würdet Ihr mit einer Tenniswand Trainieren und auf was soll ich mich achten (Stellung, in die Knie gehen bei vor und Rückhand etc.. ps. zudem muss mann ganz in den knie gehen oder ist es völlig ausreichend nur ein bisschen in die knie gehen und Körperhaltung leicht gegen vorne?) Und was soll ich machen wenn der ball ganz schnell wird aufhören und von vorne neu anfangen? Besten Dank im Voraus für eure tollen Tipps. Gruss Christian

...zur Frage

Wie wichtig ist der kniehub beim Sprinten? Was wenn man es nicht macht? Leichtathletik

Hallo Leute, Hab mich erst Grad angemeldet, da ich viele Fragen an euch hab.

Wie oben steht ist meine Frage wie wichtig das Kniehub beim Sprinten ist und welche Folgen es hat, wenn man es nicht macht. Ich bin zwar in einem Verein, trainier diese Saison aber selbstständig da ich Abitur schreib. Deswegen kann ich meiner Trainer nicht Fragen.

Was meiner Sprinttechnik Betrifft, ist der Schritt zu lang gezogen und dadurch habe ich keine Strecken. Und das Problem bei mir ist, dass wenn ich Kniehub mach nicht wirklich schnell bin. Ich meine es liegt daran, dass ich mich am Boden nicht richtig wegdruecke. Das "den Boden nach hinten wegdrücken" kann ich nicht. Welche Übungen gibt es speziell hierfür. Krafttraining mache ich genug, also liegt es nicht an Kraftmangel, sondern an das richtig umsetzen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Handgelenkschmerzen durch Tennis?

Hallo

habe bereits zum zweiten mal dieses Jahr schmerzen in meinem linken Handgelenk. Als ich damit beim ersten mal beim Arzt war, konnte der mir nichts genaueres sagen und ich habe einfach ein verband mit gel darum bekommen. Nach ca. 2 Wochen waren die schmerzen dann weg. Jetzt habe ich die schmerzen wieder. Sobald ich mein handgelenk bewege nach vorne oder hinten tut es weh, auch wenn ich mich mit meinem kinn auf meiner hand abstütze (hoffe ihr wisst was ich meine ;D) tuts weh. Bin dann jetzt aml drauf gekommen ob es vllt am Tennis liegt? Habe eine beidhändige rückhand, deswegen bin ich drauf gekommen weil somit ja auch meine linke hand am schläger ist. Habe auch schon länger probleme bei bällen die mit ner höheren geschwindigkeit kommen. wenn ich diese mit rückhand zurückschlage merke ich dass ich gar keinen halt bei diesen bällen habe und lasse den schläger halb fallen. Bin sowieso ein sehr schwaches mädel, deswegen hab ich jetzt vllt gedacht, dass mein handgelenk evtl einfach zu schwach ist und ich deshalb dann die schmerzen bekomme? Was meint ihr? Und wen dem so ist, wie kann ich mein handgelenk stärken? Oder zu welchem arzt könnte ich damit gehen (war beim letzten mal nur beim hausarzt) ;/ achja nen dämpfer habe ich schon am schläger falls das relevant ist^^

...zur Frage

Bizepcurls - kurzfristige Schmerzen im Handgelenk

Hallo

ich trainiere seit etwa 5 Monaten (nach dem WKM-Plan) und trainiere erst seit einem Monat noch gezielt den Bizeps, hab den vorher nur passiv trainiert (durch vorgebeugtes Langhantelrudern mit Untergriff und nun seit 2 Wochen mit Klimmzügen).

Ich mache leider erst Bizepcurls mit 35kg (8 WDHL. und ordentlich). Ich stehe gerde und meine Beine sind angewinkelt. Ich ziehe die langhantel vom Hüftbereich zur oberen Brust. Geht auch richtig gut in den Bizeps, der ist danach einfach nur vollgepumpt. Mein Rücken ist stets gerade. Jedoch sobald ich die Hantel loslasse, spüre ich für eine Minute leichte Schmerzen im Handgelenk (also am Knorpel zwischen Unterarm und Hand). Woran liegt das ?

mfg

...zur Frage

Mysteriöse Schmerzen am Fuß

Hallo,

Ich bin 15 und Spiele in der B-Jugend eines Fussballvereines. ich spiele mitlerweile seit dem ich 6 bin und seit ca. einem Monat habe ich starke Schmerzen seitlich der Achillissehne. Beim Laufen,rennen oder anderen aktivitäten spühre ich nichts doch sobald ich den Fuß anspanne merke ich einen leichten schmerz. Wenn ich dann mit dem Spann schießen will könnte ich schreien vor schmerz. Ich kann nicht angespannt gegen einen Ball treten weil der Schmerz zu groß ist. Ich habe schohn 3 Wochen pausiert , nachdem ich dann wieder anfing und gegen einen ball trat war der schmerz wieder da . Mit dem Innenriss klappts ohne probleme doch beim Spann treten sie sofort wieder auf . ich war beim arzt doch der konnte mir nicht weiterhelfen -.- nun habe ich Probetraining beim verein und kann einfach nicht schießen. ich brauche schnell hilfe und möchte gerne wissen was es ist , woran es liegt und was man da gegen tun kann.

Lg Shiny

...zur Frage

Vorhand Schwung

Hallo zusammen Möchte paar Infos von euch haben, seit ca 2 Monaten spiele ich Tennis(bin 35 jahre alt) Habe festgestellt das wenn ich Tennisspiele konzentriere ich mich immer auf meine rechter hand (bin rechtshändig) ob ich den arm wirklich sauber schwinge bevor ich den ball treffe, und dadurch auch öfters Fehler passieren, da ich eben auf meinen rechten arm zu fest konzentriere. Könntet Ihr mir paar gute ratschlege geben wie ich mich veralten soll während einen spiel? auf was soll ich mich achten, oder kommt das schwingen mit der zeit vor selber? zudem ich mache zuhause auch viele trocken Übungen vor dem spiegel bringt das was oder was könnt Ihr mir empfehlen. Vielen Dank bereits im Voraus für eure antworten. Gruss Christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?