Welche Vorraussetzungen brauche ich zum Bouldern?

2 Antworten

Du brauchst keine speziellen Kenntnisse, solltest dir aber über ein paar Sachen Gedanken machen und das z.T. auch üben: Man fällt recht oft beim Bouldern und du hast kein Seil, auch Stürzen muss man Lernen. Niemals unter einem Boulderer rumwurschteln, so ein 100 Kilo macht dich platt. Nie mit Gurt (und Karabiner am Gurt) Bouldern. Gut Aufwärmen, denn die Belastungen für die Finger sind beim Bouldern sehr hoch. Zu zweit oder in der Gruppe Bouldern, das macht viel mehr Spaß :-)

eigentlich keine, was aber sicher hilfreich ist, ist eine gute körperspannung, eine gewisse beweglichkeit und etwas kraft. am besten besucht du mal ein schnuppertraining oder einen kurs da lernst du das nötige und lernst auch noch andere kletterer kennen =)

Unterschied zwischen Bouldern und Klettern?

Was ist der unterschied zwischen Bouldern und Klettern?

Für mich ist beides irgendwie gleich.

...zur Frage

Wann kann ich nach meiner Muskelzerrung wieder Sport treiben?

ich habe mir vor ca. 1,5 Wochen einen Muskel am Rücken gezerrt (zo hohes Gewicht). Das ist bei einer Pull Übung (Kabelzug zur Brust ziehen) passiert. Nachdem ich bis jetzt Pause gemacht hab überlege ich wann ich wieder mit Sport anfangen kann.

Ich hab keine schmerzen mehr aber spüre schon noch die Stelle, besonders bei Bewegungen des Oberkörpers. z.B. beim Gehen. Das macht sich hauptsächlich durch ein ziehen bis leicht brennend/stechendes gefühl bemerkbar.

Die Frage ist, kann ich (vorsichtig) wieder mit Krafttraining beginnen, wenn ich z.B. den Rücken auslasse?

...zur Frage

Plötzliche Gewichtszunahme trotz regelmäßigem Sport

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe: ich (weiblich, 29 Jahre) mache seit Jahren regelmäßig Sport (Studio, Bodyweight Training, TRX, Pilates, Laufen) und ernähre mich vegetarisch. Von Januar bis Ende März habe ich mich (fast ausschließlich) low carb ernährt und das Training im Studio etwas umgestellt. Anstatt wie bisher drei Sätze mit je 15 Wiederholungen sollte ich laut meinem Trainer nur noch einen Satz mit dem höchstmöglichen Gewicht machen, sodass ich gerade 20 Wiederholungen schaffe. So habe ich es dann auch zwei mal die Woche durchgeführt. Die weiteren ein bis zwei Trainingseinheiten habe ich mit den anderen Sportarten variiert. Ziel des ganzen war es, einen definierteren, schlankeren Körper zu bekommen (keine dicken Muskeln, sondern schöne Formen). Gewicht sollte möglichst gleich bleiben oder gern runtergehen. Nach nunmehr drei Monaten stelle ich fest: ca. 3 kg zugenommen, optisch hat sich nicht viel verbessert, die Kraft bei den Übungen ist zwar besser geworden, aber aufgrund der Gewichtszunahme fühle ich mich echt mies. Bin 1,69 groß und wiege jetzt knapp 65 kg. Das ist deutlich zu viel! Wie kann das denn sein? Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die 3 kg Muskelmasse sind, da ich bereits seit Jahren drei bis vier mal pro Woche trainiere. Drei kg Muskeln in 3 Monaten sind definitiv unwahrscheinlich, gerade bei Frauen und meinem oben beschriebenen Training. Könnt ihr mir sagen, was ich jetzt tun soll? Das Gewicht muss wieder runter. Ich traue mich kaum noch, etwas zu essen. Ich nehme jetzt auch wieder mehr Kohlenhydrate zu mir, da ich während der reinen low carb Phase starke Magenprobleme hatte. Würde mich freuen, wenn ihr ein paar Tipps für mich habt.

Danke vorab. Rosalie

...zur Frage

Brauche ich mit orthopädischen Einlagen noch spezielle Laufschuhe?

Hi,

ich würde gerne mit dem Joggen anfangen und ich habe mich über Laufschuhe informiert, so gut es geht.

Es gibt ja nun Schuhe für Leute mit Überpronation, Unterpronation, etc.

Ich neige zum Überpronieren und trage daher schon jahrelang orthopädische Einlagen.

Nun zu meiner Frage:

Brauche ich denn nun extra einen Schuh, der gut für Menschen mit Überpronation ist oder gleichen das nicht schon die orthopädischen Einlagen aus?

Viele Grüße, Matthias

...zur Frage

Jeden Tag ein Stück Schokolade? Und sollte ich mit dem Masseaufbau anfangen?

Halli Hallo Leute ist es okay wenn man jeden Tag sich mal was kleines wie Schoki, ne Handvoll Gummibären usw gönnen würde (aus Bodybuilding-Sicht natürlich). Denn : ich habe zum geburtstag so ne Tafel Minzschokolade bekommen und ich liebe Minzschokolade, der Kakaoanteil liegt auch bei 65% also völlig legitim finde ich. Und bitte keine Kommentare zu "hol doch 90-99% Schokolade die is gesünder" ja ich weiß aber ich will nicht auf das was mir schmeckt verzicjten solange es im Rahmen bleibt

So frage nummero 2 : Wiege nach erfolgreichem abnehmen nun 59 Kilo auf 1,70 cm (startgewicht 90 Kilo), sollte ich solangsam (auch wenns Sommer ist) mit dem Masseaufbau beginnen? Sprich auf 63 hoch "bulken" und im Winter dann das gewicht LANGSAM steigern sodass ich keine lange (oder längere) diät machen muss um zu definieren? Danke im vorraus

...zur Frage

War jemand schonmal in den Dolomiten Bouldern ?

Langsam wirds endlich wieder wärmer und ich wollt mal hören ob jemand schonmal in den Dolomiten Bouldern war ? Gibts gute Spots, wie ist die Schwierigkeit in der Regel ? Für Infos wär ich dankbar! Schönen Tag noch. gruß BB

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?