Welche verschiedenen Ball-Flugbahnen gibt es beim Golf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

um diese frage vollständig zu beantworten, müsste man ein ganzes golfbuch schreiben. daher in kürze die wichtigsten infos:

ungewollte flugbahnen (entstehen durch fehlerhafte technik): - slice: der ball startet gerade und biegt (unbeabsichtigt) unter distanzverlust nach rechts ab. - hook: der ball startet gerade und biegt (unbeabsichtigt) nach links ab. - getoppter ball: die flugkurve ist extrem flach und der ball bleibt dadurch irgendwo liegen

die gründe für slice, hook und getoppte bälle füllen bände.

gewollte flugbahnen: - fade: der ball startet nach links und dreht sich dann nach rechts auf das ziel - draw: der ball startet nach rechts und dreht sich dann nach links auf das ziel - lob: der ball beschreibt eine sehr hohe flugkurve um dann schnell auf dem grün liegen zu bleiben.

fade und draw erreicht man durch entsprechende ausrichtung von stand und schlägerblatt, den lob entweder durch einen entsprechenden schläger oder durch einsatz der handgelenke bzw. durch veränderung der lage des balles im stand oder aufdrehen des schlägerblattes.

wenn du genaueres wissen willst, suche am besten auf golfseiten im internet oder in golfbüchern. dort hast du auch bilder und kannst dir dann alles besser vorstellen.

Die Tischtennisspieler sagen dazu "Rotationsgrammatik". Man bewirkt auf den Ball bestimmte Kräfte, die eine Rotation bewirken. Wie oben beschrieben gibt es aber auch weitere Ballflug"kurven", wie z . B. den Push, Pull, Pullhook oder Pushslice. Ob nun gewollt oder unbeabsichtigt sei erstmal dahin gestellt.

Was möchtest Du wissen?