Welche unterschiedlichen Spieleigenschaften haben Midsize im Vergleich zu Oversize Squashschläger?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterschied liegt im Sweetspot, der bei Oversize Schlägern größer ist, jedoch ist die Spannung geringer. D.h. die Ballkontrolle ist mit einem Midsize Schläger größer. Wenn man die Top 20 der Welt ansieht, ist vielleicht ein Spieler dabei der mit einem Oversize Spieler spielt, was schon viel aussagt. Oversize Schläger sind eher für Spieler mit schlechter Technik geeignet. Wenn man den Ball mal nicht ideal in der Mitte trifft bekommt man trotzdem einigermaßen Zug auf den Ball, während es bei Midsize Schlägern einen sehr genauen Treffpunkt am Schläger bedarf. Wie aber gesagt, trifft man diese Fläche genau hat man viel mehr Kontrolle und Beschleunigung!

Grundsätzlich ist mal zu sagen, dass beim Squash durch die sehr unterschiedlichen Schlägerformen Oversize nicht gleich Oversize ist. Diese länglichen, V-förmigen Schläger gehen ja alle an die 500 cm² Schlagfläche, der Effekt ist aber sicher ein anderer als bei einem Oval gleicher Größe. Squasher hat wohl recht, bei großen Schlägern geht Kontrolle zu Gunsten von Power verloren. Man sollte sich aber klarmachen, dass man im Spiel auch als guter Spieler viele Bälle schlecht trifft. Unter Umständen verliert man also in ruhigen Situationen Kontrolle, die man dann vielleicht gar nicht braucht, kann dafür aber schwierigere Bälle besser spielen. Im Endeffekt sind das Marginalien, wir reden über Flächenunterschiede von ca. 6% von Oversize zu Midsize, im Durchmesser betrachtet ist der Unterschied noch kleiner. Und die Aussage über die Top20 wird natürlich irgendwo dadurch relativiert, dass der Typ mit dem Oversizeschläger Amr Shabana ist. :D

Stimmt nicht mit Amr Shabana, oder hast du seinen Schläger noch nie gesehen?

0
@squasher

Hm, also das, was Dunlop als Shabana-Schläger verkauft, ist ein Oversizemodell. Und rein äußerlich ist das auch der Schläger, den er tatsächlich spielt. Ist aber auch völlig egal, Tatsache ist, dass Oversize auf höchstem Niveau spielbar ist, wenn der Spieler damit gut zurechtkommt. Jeder muss halt selber mal ein paar Schläger ausprobieren und nach Bauchgefühl entscheiden. Objektiv betrachtet sind die Unterschiede winzig, also kann man zur Not auch nach der Farbe entscheiden, Hauptsache man fühlt sich auf dem Platz wohl damit. Es haben sicher noch nicht viele verloren, weil der Schläger zu schlecht war, aber schon einige, weil sie sich im Spiel über das Teil Gedanken gemacht haben. ;D

0

Was möchtest Du wissen?