Welche Übungen kann ich zu Hause durchführen für den Ausdauersport Laufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mir ein paar Hanteln besorgen und zu Hause ein kleines Krafttrainingsprogramm ausüben. Mittels Hanteln kannst du gut Übungen für die Schulter, den Nacken sowie die Arme ausüben. Liegestützen ist eine gute Übung ohne Gewichte. Kniebeugen stärken Oberschenkel, Rücken, Gesäß und Rumpfmuskulatur. Darüber hinaus bieten sich die sogenannten Ausfallschritte an die du auch mit Kurzhanteln ausführen kannst.

Kauf Dir doch ein Laufband z.B. das Kettler Laufband Marathon TX3 dann kannst Du immer Zuhause trainieren.

Da hilft höchstens ein Stepper (crosstrainer) oder ganz toll wäre ein stabiles laufband (motorbetrieb), wonach ich persönlich selber suche (ich kenne mich hier nicht so aus). über diese alternativen hinaus wüsste ich nichts, womit wir unsere ausdauer 'spezifisch' auf den laufsport hin trainieren könnten. Nimm etwa Rollen- bzw. Ergotraining, hier kannst du hervorragend grundlagen über den winter erhalten aber kaum die speziellen, für den lauf beanspruchten muskeln bzw. muskelgruppen trainieren. laufen beansprucht einfach anders. Notfalls empfehle ich Dir, dass Du deinen Schweinehund wenigstens am Wochenende überwindest und wenigstens hier zwei einheiten absolvierst. Das ist immerhin besser als gar nicht zu laufen wenn man zuhause oder im studio kein laufband benutzt und etwa nur kraftsport macht. du sackst im frühlung voll durch, glaub mir!

Meine Laufeinheiten absolviere ich ja.3 mal die Woche (zusammen 40km. Ich laufe bei Regen, Schnee, Wind ausser bei Glateis nicht. Ich habe mal gehört, dass auch Ausdauersportler etwas für die Rumpfmuskulatur, Ganzkörperstabi, tun sollten. Ich habe schlechte Erfahrung mit dem Sportstudio gehabt. Ich habe einen Crosstrainer und Ergomether zu hause. Gruß Laufmaus2606

0
@Laufmaus2606

selbstverständlich ist die rumpfmuskulatur voll zu berücksichtigen, wenn du mit entsprechenden ambitionen trainierst. ein trainierter rumpf nimmt den beinen eine menge arbeit ab sag ich hier nur. laufen ist nun mal die sportart, die die meisten muskelgruppen beansprucht, ein trainierter oberkörper (jetzt mal global formuliert) nimmt dich beim laufen besser mit als ein untrainierter. in der regel trainierst du ja den ganzen körper beim laufen mit, aber indem du zuhause/im studio 'vorarbeitest' (daher habe ich dich wohl falsch verstanden) verschaffst du dir einen enormen vorteil. aber wem erzähl ich das, es geht dir ja nur um spezielle übungen - und die sind im internet groß und breit dargelegt. das geheimnis ist jedoch, dieses oberkörpertraining strukturiert zu absolvieren, so dass es zwischen den übungen nicht zum abriss kommt (und der 'flow' und die motivation auf der strecke bleibt). du stellst eine deutliche abfolge von verschiedenen, sinngemäß auf einzelne körperpartien abgestimmte einheiten (also nicht von den waden auf den bizeps trainieren) und absolvierst sie möglichst ohne größere unterbrechung. dann schaust du wie es dir damit geht und mit den tagen sollte sich eine routine einstellen, auf die du dich im vorfeld günstigenfalls freust. falls du dich vor deiner nächsten einheit insgeheim scheust, hast du wohl ungünstige elemente in deinen trainingsplan eingebaut und du änderst ihn etwa mit stift und papier. im grunde gleicht ein angenehmes sudio- oder heimtraining einer abgestimmten choreographie und geht gleichsam ins blut über wie dein lauftraining.

viel spaß beim tüfteln.

0

bei uns im real hatten (haben?) die motorbetriebene laufbänder 299€ , glaub ich -gut war nicht die profiausführung , Vmax 12km/h ..

0
@zuiop

nein, auf einem 299-gerät wirst du nicht langfristig 12km/h durchlaufen können. wenn man's ernst meint und das training ohne unterbrechung bevorzugt 'daheim' fortführen möchte, sollte man ohne wenn und aber an ein gerät der runners point bzw. studio-kategorie denken. am ende handelt es sich um eine investition jenseits der 1500,00 - und die sind auch bestens angelegt wenn man 2 stunden oder länger trainieren möchte ohne das gerät wartungsreif zu trampeln. wenn euch die investition zu hoch gegriffen erscheint, zieht doch einfach einen vergleich heran: ich habe ein fahrrad dennoch stehe ich kurz davor für meine kleinen erledigungen einen motorroller zu kaufen. was das mit der anschaffung eines ordentlichen laufbandes zu tun hat? euer fahrrad und ein laufband sind langfristig gesünder. und gesundheit kann man ncht mal mit visa bezahlen.

0

Die gerade und schräge Bauchmuskulatur ist zu trainieren um eine Hohlkreuzbildung zu vermeiden(Durch das nach vorne gekippte Becken verringert sich der Hebewinkel der Beine und der Schritt der Läuferin würde sich verkürzen).Ein Ergometertraining trainiert gut den Oberschenkelmuskel(auf runden Tritt achten,Fußschlaufen benutzen),erfahrungsgemäß ist aber ein Schwimmtraining, mindestend einmal die Woche, ideal für Läufer.

alles was bodenübungen sind und dehnen , alles was die bewegung beim laufen verlängert , also knie 1cm höher sind bestimmt 3cm den fuss weiter vorn aufgesetzt und länger nah hinter raus , sind meisst dehnunngessachen ...

Was möchtest Du wissen?