Welche Übungen helfen bei Nackenverspannungen?

2 Antworten

Neben dem Dehnen hilft auch noch die Schulterbrücke. Dabei in Rückenlage mit angestellten Beinen das Becken so anheben, dass du Wirbel für Wirbel vom Untergrund löst. Bis dein Becken in einer Linie mit Beinen und Brustkrob ist. dann hebst du die Arme gestreckt über den Kopf an, so dass die Daumen hinter deinem Kopf auf dem Boden zum liegen kommen. Gleichzeitig hebst du die Fersen an. Dann rollst du Wirbel für Wirbel wieder zurück auf die Unterlage und stellst zum Schluss die Fersen wieder ab und führst die Arme in einer Kreisbewegung über die Seite wieder nach vorne neben deinen Körper. Das Ganze kannst du dann 8-10 mal wiederholen. Gute Besserung!

Ausgiebiges Dehnen hilft ganz gut. Dazu den Kopf langsam nach vorne und zu den Seiten neigen, bis ein leichter Zug zu spüren ist und das etwa eine halbe Minute halten. Man kann auch schräg nach vorne verschiedene Positionen testen. Dort, wo es am stärksten zieht, sitzen meist auch die größten Verspannungen. Das praktische ist, dass man diese Übungen problemlos zwischendrin am Schreibtisch machen. Am Besten mehrmals am Tag wiederholen. Viel Erfolg, ich plage mich auch immer wieder damit rum.

Krummen Rücken abgewöhnen/abtrainieren?

Hallo,

gerade zur Zeit (PC, Smartphone, usw.) haben ja wirklich viele, gerade auch jüngere Leute, einen ziemlich krummen Rücken. Vor allem der obere Rücken ist oftmals vom vielen Sitzen nach vorne gebeugt. Da es erstens ungesund ist und - wie ich finde - auch echt hässlich aussieht, möchte ich das nicht haben.

Ich mache viel Sport. Ab und zu gehe ich joggen oder inlineskaten, ein bis zweimal pro Woche mache ich Ballett, dreimal pro Woche Krafttraining, ich lege fast alle Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und gehe - wie jeder - natürlich auch immer mal wieder wandern, schwimmen, o.ä. Außerdem will ich demnächst noch eine weitere Sportart anfangen.

Ich bin daher auch relativ schlank und fit (gerade auch vom Ballett kriegt man ja eine gute Haltung), aber so ein kleines Bisschen zeigen meine Schultern eben doch immer nach vorne. Wenn ich sie zurückrolle und die Muskeln aktiv anspanne, stehe ich so da, wie es mir gefällt und wie es sich auch gut anfühlt. Ich weiß aber nicht, wie ich diese Position immer halten kann.

Denn auch beruflich sitze ich stundenlang am Schreibtisch und ertappe mich immer wieder, wie ich nicht gerade sitze, sondern doch immer wieder zusammen sacke. Das ändere ich natürlich immer, wenn ich es bemerke, aber ich möchte ohne Muskelanspannung zumindest gerade stehen. Dass man im Sitzen mal den Rücken rund macht ist sicherlich normal und auch gesund, man kann ja nicht ewig die gleiche Pose halten.

Aber dass im Stehen die Schultern (wenn ich sie ganz locker lasse) nicht mehr nach vorne, sondern ganz normal nach oben zeigen, das wäre so toll!

Gibt es da irgendwelche Tipps dazu? Gewöhnt man sich daran, wenn man die Position immer wieder aktiv hält? Nützt Muskelaufbau speziell in diesem Bereich? Oder habt ihr sogar Vorschläge für Übungen?

Danke im Voraus,

eure ballettmaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?