Welche Übungen gibt es zum fit werden (rechtes Bein)?

3 Antworten

Die Instabilität deines rechten Knies scheint ein Zeichen dafür zu sein, dass die „zahlreichen muskulären Probleme“ noch nicht richtig ausgeheilt sind oder sich dein Hirn (deine Koordinationsinstanzen) noch weigert, die Muskeln mit denjenigen Kontraktionsbefehlen zu versorgen, wie du das gerne möchtest. Außerdem werden die Muskeln deines rechten Beines aufgrund der Schonhaltung noch in einer Phase der Hypotrophie (reduzierter Faserquerschnitt) stecken. Da bleibt dir nur, ein konsequentes vorsichtiges Krafttraining für alle Beinmuskeln durchzuführen, am besten mit einem Theraband, mit dem du die Belastung am besten dosieren kannst. Im Übrigen braucht es viel Zeit mit ständiger vielseitiger Bewegung, um dein Hirn davon zu überzeugen, dass deine Muskeln wieder voll einsatzfähig sind (sofern das auch wirklich zutrifft).

gute Antwort !

0

ich würde die Qualitäten eines PTs in Anspruch nehmen, falls das möglich ist. Ich würde ihn auch fragen, was du mehrmals die Woche noch zusätzlich machen kannst um deine alte Leistungsfähigkeit wieder herzustellen.

Es kommt jetzt darauf an, dass du das Knie optimal aufbaust, denn sonst hast ruck zuck wieder Probleme und Beschwerden. Suche dir ein gutes Gesundheitszentrum mit versierten Therapeuten, die mit dir die entsprechenden Übungen machen. Von denen bekommst du dann auch Übungen für zu Hause. Perfekt sind Koordinationsübungen, z.B. Einbeinstand auf wackeligem Untergrund (oder später Kniebeugen..)aber laß dir dies bitte vom Fachmann/frau zeigen..

Gibt es auch Therabänder mit Griffen?

Bei Bein-Übungen muss ich ja ein bisschen mehr Kraft mit den Händen ziehen. Es schnürt mir die Finger manchmal richtig schmerzhaft zusammen. Gibt es hier eine Alternative? Oder eben Griffe?

...zur Frage

Wie trainiert man am effektivsten ohne Geräte (Po- und Beinbereich)?

Hallo liebe Community,

ich trainiere schon seit längere Zeit vor allem meinen Po- und Beinbereich zuhause, ohne Geräte. Ich bin 16 Jahre und gehe in die Schule, deswegen ist die Zeit für das Fitnessstudio leider nicht aufzubringen. Ich trainiere drei mal pro Woche, jeweils rund eine Stunde. Ich mache verschiedensten Übungen und baue auch verschiedene Routinen aus Trainingsvideos ein. Da ich will, dass das Training am effektivsten wie möglich ist, möchte ich einige Fragen stellen die mich am meisten beschäftigen.

  • Ist es sinnvoller, wenige Übungen aber viele Wiederholungen zu machen, oder verschiedene Übungen aber weniger Wiederholungen?
  • Ist es sinnvoller "Kreisläufe" (so nenne ich das jetzt mal) zu machen, wo man z. B. Übungen je dreißig Sekunden macht und davon mehrere Durchgänge, oder verschiedene Übungen zu machen mit einer gewissen Anzahl an Wiederholungen?
  • Wie lange sollte man trainieren und kann man auch zu lange trainieren, sodass der Erfolg ausbleibt?
  • Kann sich ein Muskel an die Bewegungen gewöhnen und sie "nutzlos" machen? Wenn ja, wie kann die Übung wieder effektiv werden?

Vielen Dank im Voraus für Antworten! :-)

...zur Frage

Golf: Beckenschiefstand, was tun?

Hallo,

ich bin Golflehrer und habe seit kurzem eine Schülerin mit einem Beckenschiefstand und dem rechten Bein 2,5 cm kürzer als das linke. Ihr Sportarzt meinte nach unseren ersten Stunden, dass sie die normale Golfposition nicht einnehmen darf: Schulterbreiter Stand mit der rechten Schulter tiefer als der linken, sodass der Oberkörper leicht nach rechts geneigt wird. Kann mir jemand erklären, warum sie diese Position nicht machen darf? Da ihr rechtes Bein kürzer ist, müsste es doch leichter sein in diese Position zu kommen. Ihr Arzt meinte sie müsse breiter stehen und dürfe sich nicht nach rechts neigen. Warum?

Vielen Dank Lukas

...zur Frage

Rechte Bein beim Radfahren schwächer?

Ich habe bevor ich im April mit dem Radsport angefangen habe, 10 Jahre lang Fußball gespielt (Rechtsfuß).

Ich benutze Klickpedale und so in der Herbstferien etwa wurde mir bewusst, dass ich mit links überhaupt nicht rund trete. Mit rechts aber relativ gut. Schließlich habe ich mir angewöhnt immer mal wieder am Anfang vom Training (in letzter Zeit irgendwie vergessen :D) kurz etwas einbeinig zu fahren, sowohl mit rechts als auch mit links. Zuerst konnte ich es mit links gar nicht, inzwischen kann ich es mit beiden Beinen ganz gut.

Aber während des Fahrens kommt es mir so vor, als ob ich mit dem rechten Bein durchgängig härter trete, als mit dem linken. Muskelfasern erkennt man rechts auch etwas besser als links. Ich vermute, dass es vom Fußball kommt, da mein rechtes Bein doch wesentlich stärker als mein linkes beansprucht wurde. Doch das ist ja schon fast ein Jahr her (hab im Dezember aufgehört).

Könnte es daran liegen? Wie kann ich möglichst ausgleichen, sodass ich mit links und rechts so gut wie gleichstark trete?

...zur Frage

Schulterblatt - Asymmetrie ausgleichen?

Hallo allesamt,

ich habe da ein kleines Problem und dachte dass es hier in der Community ein paar Experten gibt, die mir helfen könnten.

Mein linkes Schulterblatt ist um 1,5cm höher als mein rechtes.

Kennt ihr irgendwelche Übungen/Methoden um das wieder auszugleichen und welch Übungen sollte ich vermeiden?

Habe immer Butterfly reverse gemacht und dabei immer nur die rechte hintere Schulter gespürt, hilft diese Übung zum Ausgleich?🤔

vielen dank im voraus

...zur Frage

Linkes Bein ermüdet beim Sport viel früher als ds Rechte

Seit etwa einem jhr habe ich ds problem dass beim linken Bein sehr viel schneller als mein Rechtes das übersäuerungsgefühl aufkommt. Beim Fussballspiel spühre ich schon beim Aufwärmen wie sich das Bein vom Glutaeus aus über die Faszie late und den rectus femoris hinunter zur lateralen Wade bis zur lateralen Fusssohle verkrampft. Bei kurzer pause beruhigt sich die Sache. Soblad ich aber wieder anlaufe tritt es wieder auf. Nachder ersten Halbzeitpause ist das krampfen aber wesentlich weniger, doch immer noch da und lästig. Da es auch mein Standbein ist, beeinträchtigt es mich wesentlich. Habe nun angefangen zu joggen weil ich an eine dysbalance der Muskulatur gedacht habe. Doch ich muss alle drei minuten 2. Min. im laufschritt laufen um es beruhigen zu lassen. Der Muskelkater ist im linken Bein sehr stark und rechts fast nichts. Ich hoffe kann mir weiter helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?