Welche Taktik ist beim Badminton-Doppel nach dem Aufschlag die richtige?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise gehst du nach vorne, wenn du selbst einen kurzen Aufschlag ausführst und bist für die "kurzen"Bälle verantwortlich. Dein Partner steht dann hinter dir und bewacht das hintere Feld.Wenn du einen hohen Aufschlag spielst ,dann stellt ihr euch nebeneinander .jeder ist für sein Feld verantwortlich wobei der die Schlägerhand in der Mitte hat ( bei Rechtshändern der links steht)die Mitte übernimmt.Oft haben die Partner ein geheimes Zeichen abgemacht ,so dass der Partner weiss welchen Aufschlag sein Mitspieler ausführt.

jau die Abstimmung ist wichtig, wer kurz spielt geht nach vorn das ist vermutlich fast ein Gesetz... aber gerade im mixed geht eher die Frau nach vorn und der Mann läuft sich hinten den Wolf... oder wenn halt einer der Spieler am Netz effektiver ist geht der halt häufiger direkt an Netz auch wenn der Partner den kurzen Aufschlag gespielt hat. wenn man einen festen Mitspieler hat kann man das gut trainieren. wenn der Mitspieler oft wechselt ist das "Gesetz" schon die richtige Wahl wenn sich jeder daran hält (:

Im allgemeinen gilt wohl nach wie vor die Grundregel:

Im Angriff hintereinander, in der Abwehr nebeneinander!

Ein kurzer Ball und ein Schmetterball gelten gemeinhin als Angriffsbälle, ein langer hoher Ball als defensiv. Beim kurzen Aufschlag steht man damit hintereinander, der Aufschläger vorn.

Was Angriff und was Abwehr ist, kann aber jederzeit innerhalb einer Paarung neu definiert werden. Und genau dafür hilft es dann, den Partner zu kennen.

Was möchtest Du wissen?