Welche Supplements wären für Hardgainer geeignet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Besonders für Hardgainer wird nichts mehr Wachstum bringen als...

  • ein gutes Training mit genügend Regenerationszeit (ich habe z. B. gemerkt, dass ich am meisten Masse aufbaue, wenn ich zwischen den Trainingstagen voll regeneriere und zwei Tage nicht trainiere - das mache ich aber aktuell nicht sondern gehe bei den Trainings nicht mehr so oft bis zum Muskelversagen, sodass die Regeneration nicht in die Länge gezogen wird und belasse es bei einem Tag Pause)...

  • eine ausreichende Ernährung, die den Energiebedarf deckt. Proteinpulver, BCAAs und anderer Kram richtet da nichts aus, ich habe viel Geld aus dem Fenster geschmissen, bis ich das begriffen habe und erstmal angefangen habe Kalorien zu zählen und weniger zu trainieren, dafür besser. (Größtenteils schwere Mehrgelenkübungen und weniger Isolationsübungen, die bringen einfach keine Masse.)

Die beste Form habe ich mit guter Ernährung, gutem Training und ohne Supplemente erreicht.

Falls Du trotzdem das Gefühl hast, etwas nehmen zu müssen, ist das einzige, was ich Dir empfehlen kann Creatin Monohydrat. Ich habs morgens in meinen Fruchtshake gemixt, jeden Tag, keine Aufladephase. Viel trinken über den Tag, 1 Glas Wasser jede Stunde und nach 1 bis 2 Wochen siehst Du erste Ergebnisse.

In meinem Profil hier unter "Mein Blog" findest Du einen Link zu unserem Kanal (heißt "BenDanFitness" bei YouTube) - schau mal rein, wenn Du magst, vllt. gefallen Dir die Infos da.

Hallo BenDanFitness,

danke für deine Antwort! Ich schätze, dass ist auch mein Problem. Ich habe ja nicht nur den Kraftsport, sondern auch Fußball und Tischtennis, was ich regelmäßig ausübe.

Sprich: Ich habe eigentlich kaum Regeneration, das ist evtl. der Knackpunkt.

Trotzdem danke für die Tipps.

0
@sportsfreak666

Danke für den Stern!

Okay, das kenne ich - ich habe früher 3 mal die Woche Muay Thai trainiert und 2 mal Fitnessstudio, 2 mal Laufen. :)

Das einzige, was Du dann wohl tun kannst ist a) auf genug Nahrung achten, also den Kalorienbedarf decken und b) das Training im Studio kurz+effektiv halten.

1

Der Sinn hinter den Antworten "rausgeschmissenes Geld" ist nicht dich vor Fehlausgaben zu beschützen. Von mir aus kannst du dein Geld kübelweise zum Fenster hinaus werfen. Der Sinn ist allein den Jungs klarzumachen, dass sie davon nicht die erhofften Erfolge bekommen. Wenn deine Ernährung stimmt, sprich sie ist abwechslungs- und eiweissreich, dann benötigst du auch keine Supplemente. Wer 2 Gramm Eiweiss pro kg Körpergewicht mit der Nahrung zu sich nimmt nimmt kein einziges Gramm Muskelmasse mehr zu wenn er noch zusätzlich 2 Kilo Eiweisspampe runterwürgt.

Solltest du mit deinen Ergebnissen stagnieren solltest du deinen TP kontrollieren, ob er wirklich absolut top ist, dich fordert und alles rausholt. Wenn er nur "eigentlich ganz gut" ist wirst du nie neue Erfolge erzielen.

Hallo Wurstwurm,

erst mal danke für deine Antwort!

Deine Argumentation ist mir schon klar, nur ist es eben auch teilweise schwer 2 g / kg Körpergewicht über die "normale" Nahrung zu sich zu nehmen...genau so wie die anderen erforderlichen Maßstäbe.

Deswegen ja meine Frage: wenn man es NICHT über die normale Ernährung schafft, sei es aus Zeitgründen etc. was könnte man machen bzw. was könnte man eben noch einnehmen, damit die Bedarfe gedeckt sind?

0
@sportsfreak666

Wenn du nicht ausreichend isst musst du klein und dünn bleiben. Da helfen dann auch keine Pillen mehr.

0

Was möchtest Du wissen?