Welche Sportarten eignen sich am besten bei Venenleiden?

3 Antworten

da eignen sich alle Sportarten, bei denen die Beine nicht sonderlich gestaucht, und übermäßig belastet werden. Squash ist beispielsweise nicht so gut, und Radfahren oder laufen sind runde und gleichförmige Bewegungen. Venenleiden werden aber nicht nur durch äußere Einflüsse hervorgerufen, sondern auch durch genetische Gründe (Bindegewebsschwäche). Wenn man dazu veranlagt ist, dann hängt das nur sekundär mit der Sportart zusammen.

Bei Venenleiden, oder einer möglichen Schwäche wie Du es bei Dir schilderst, sind Sportarten gut, welche die Beinmuskulatur über einen längeren Zeitraum gleichmäßig beanspruchen, und somit die sogenannte Muskel-Venen-Pumpe ansprechen. Dazu gehören z.B. Schwimmen, Inline-Skaten, Radfahren, Walking oder Joggen. Schlecht sind z.B. Tennis oder Squash oder auch z.B. die meisten Kraftsportarten wie z.B. Gewichtheben. Es ist aber auch schon gut für das Venensystem, wenn man statt des Aufzuges einfach mal die Treppe nimmt.

Schwimmen ist sicherlich ein ganz geeignete Sportart.

Was möchtest Du wissen?