Welche Sicherheitsregeln beim Klettern gibt es?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vom Alpenverein gibt es ein paar "Kletterregeln" -Partnerchech vor dem Start -Im Vorstieg direkt mittels 8er Knoten einbinden (toprope 2 Karabiner gegengleich) -Kinder nicht überfordern (Gewichtsunterschied Kletterer-Sicherer beachten) -Sicherungsgerät richtig bedienen (sind oft unterschiedlich) -volle Aufmerksamkeit beim Sichern (Richtigen Standort, kein Schlappseil, Partner beobachten) -Alle Zwischensicherungen einhängen (aus stabiler Position einhängen) -Sturzraum frei halten -Kein Toprope an einzelnem Karabiner(mind. zwei Karabiner) -Pendelgefahr beachten (vor allem im Toprope) -Nie Seil auf Seil (textil auf texil) -vorsicht beim Ablassen

Ich würde dir einen Kurs beim Alpenverein empfehlen. Das ist meistens gut erklärt und alles mit doppeltem Boden. Die achten immer sehr auf Sicherheit und bringen das gut bei. Mit Leuten mitgehen ist gut aber auch die können sich irgendwelche Fehler abgeschaut haben. Mach lieber auf Nummer Sicher und geh zu einem Kurs.

Auf jeden Fall sollte man nur sichern, wenn man es vorher von einer kompetenten Person erlernt hat. Dabei sollte man beachten, dass man immer einen Partnercheck durchführt, egal wie lange man schon klettert. Außerdem ist es wichtig das Material regelmäßig zu prüfen. Ein weiterer guter Tipp, vor allem wenn der Kletterer schwerer ist als der Sichernde ist, dass man am besten relativ nahe an der Wand steht, da es sonst passieren kann, dass man an die Wand gezogen wird. Beim Sichern mit einem Tube musst du darauf achten, dass du dir die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger nicht darin einklemmst. Das könnte sehr wehtun und den Kletternen in Gefahr bringen. Es gibt viele Kleinigkeiten, mit denen du sichern klettern kannst. Am besten wirklich mal beim Alpenverein darüber informieren.

Was möchtest Du wissen?