Welche Sehne beim Bogensport nutzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt einmal drauf an, was du für einen Bogen hast. Nicht jeder Bogen verträgt jede Sehne. Wenn du z. B. eine Kevlarsehne hast, kann die durchaus deine Wurfarme kaputt machen, wenn die dafür nicht gebaut sind (Glaslaminate gehen meistens nicht). Die heute üblichen Fastflight-Sehnen sind absolut haltbar, auch auf lange Sicht gesehen, und für fast alle Bögen verträglich. Stellt sicvh nur die Frage, wieviele Stränge die Sehne haben sollte, das hängt vom Zuggewicht ab. Normal bei Recurve sind 16 Stränge, 18 gibts zwar, die sind aber sehr unüblich. Regel: Eine dünnere Sehne wirft weiter, eine dickere wirft genauer.

Um endgültig etwas zu empfehlen, musst du schon genauere Angaben machen: Bogen, Bogenlänge, Zuggewicht und deine persönliche Zuglänge (=Pfeillänge).

Hallo,

die Bogenhersteller geben vor welche Sehne du für deinen Bogen verwenden darfst,Dacron- oder Fast Flight Sehne. Bist du dir nicht sicher was die Sehne betrifft,frag nach bei deinem Händler.

Was möchtest Du wissen?