Welche Salbe eignet sich gegen Wund reiben beim Laufen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Teenie,

Ich bin ein Anhänger der Ilon Protect Salbe, zum vergleich mit den anderen erwähnten Produkte hat sie einige Vorteile, der Running Stick ist meiner Meinung nach viel zu teuer, über die Wirkung kann ich nichts sagen da ich ihn noch nicht ausporbiert habe. 

Vaseline ist zwar deutlich günstiger doch aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass die Wirkung der Vaseline im vgl zur Ilon Protect Salbe nur sehr kurz anhält und sich viel zu leicht verschmiert.

Die Ilon Protect Salbe ist außerdem im Sommer ziemlich angenehm da sie eine zusätzliche kühlende Wirkung hat. Die kühlende Wirkung und der gute Geruch kommen von den pflanzlichen Zusatzstoffen und den pflanzlichen Ölen, da keine chemie enthalten ist ist es auch kein Problem wenn man sich die Salbe beim Fahrrad fahren an den Popo schmiert. 

Kaufen kannst du die Salbe in allen Apotheken oder online.

Viel Spaß beim Training :)

Ich würde da tatsächlich keine Salbe empfehlen; denn Salben kleben und verstärken auf diese Weise die Reibung, und zwar sowohl die Reibung zwischen Hautpartien als auch zwischen Kleidung und Haut. Da ist es besser, für weniger Reibung durch Trocknung und Glättung der Haut zu sorgen (z.B. durch Puder, s. totalschaden!). Am besten scheint es, nicht klebende Verbände zu benutzen und diese an solchen Hautstellen durch Klebepflaster zu befestigen, wo es nicht reiben kann.

Ich habe bei diesem Problem einen klaren Favoriten. Es ist ein Haustschutz -Stick welcher mit Bienenwachs und Aloe vera versetzt ist. Er nennt sich "Run Guard". Bin wirklich äußerst zufrieden damit. Er fettet nicht (also keine fettverschmutzen Klamotten), er ist sehr angenehm für die Haut und man kann sich überall damit einschmieren wo Reibung entsteht.

Infos und Bezugsquellen findest du hier: http://www.its-running.de/marken-produkte/runguard.html

Run Guard - (laufen, Laufsport, Salbe)

Ich bin bei längeren Läufen sehr anfällig für wunde Stellen. Aber ein Mittel hilft: Vaseline! Auch all meine Kollegen kommen damit gut über die Runden.

Bei Oberschenkelproblemen schließe ich mich 0815runner an: Unter die lange Trainingshose eine kurze Lauftight, die die betroffenen Stellen bedeckt.

Ich hatte das auch schon unter den Armen. Da lag es an doof platzierten Nähten an meinem Laufshirt; musste es dann wegschmeißen.

Wunde Nippel: Oben ohne laufen ;-)

Ergänzung: Da es beim Laufen in der Regel an den Innenseiten der Oberschenkel reibt, wäre es am besten, den Oberschenkel mit einem trockenen nicht klebenden Verband zu versehen und diesen an der Oberschenkelaußenseite mit einem Klebestreifen anzuheften. s. Bild!

Melkfett oder Hirschtalg sind - je nach der Stelle, die damit eingerieben werden soll - das Richtige.
Wenn es um die Innenseite der Oberschenkel geht beim Laufen, finde ich kurze Tights statt der Sprintersinglets eine gute Alternative.

Ich habe auch probleme damit bei Läufen über 2 Stunden. Ich verwende immer HIRSCHTALG das nehmen viele eher Ältere generationen als Fußsalbe. Sie ist in jedemfall besser als Vaseline. Hilft auch gegen die Läufernippel-probleme. Auch für triathleten beim Schwimmen ideal geeignet.

(.....)

Ich laß mir eine Ringelblumensalbe machen, die nutze ich auch für die empfindliche Haut auf dem Fahrradsattel.

Jede Salbe ist irgendwann von der Haut abgetragen und bietet somit keinen Schutz mehr. Das ist also nicht unbedingt zu empfehlen. Wenn, dann höchstens Melkfett. Ich habe mir da aber eher mit Pflastern oder Tape-Verbänden helfen können. Die sind dauherhaft.

ich würd dir silprotect empfehlen! ist zwar etwas teurer als hirschtalg oder die ganzen anderen salben, zahlt sich aber wirklich aus!

wie wärs mit babypuder?

Was möchtest Du wissen?