Welche Rollski für Sommertraining?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Steffen!

Rollski kommen dem Skigefühl am nächsten, das ist unbestritten. Sie sind auch ähnlich wie Skatingski aufgebaut und verlangen zum Laufen einen Skatingschuh. In der Regel haben sie keine integrierte Bremsen, was Talfahrten erschwert.

Inliner sind Sportgeräte für den Einsatz auf Strassen. Auch wenn man sie mit Stöcken läuft, ein Skigefühl kommt niemals auf. Dazu steht man zu hoch über der Strasse.

Skikes sind ein Mittelding zwischen Rollski und Inliner. Sie haben nur zwei Rollen mit einem Durchmesser von 15 cm und sie haben Luftreifen. Ein grosser Vorteil ist die sehr wirksame Bremse. Damit kann man auch Abfahrten wagen.

Ich habe mich vor Jahren für Skikes entschieden, weil:

  • Die grossen Räder auch das Laufen auf schlechtem Untergrund ermöglichen.
  • Die Konstruktion so gewählt ist, dass man näher am Boden ist (= mehr Skigefühl).
  • Die Dinger eine gute Bremse haben.
  • Der Luftdruck variiert werden kann (Schlechter Untergrund, Naturwege >> wenig Druck / Asphalt >> hoher Druck). Für einen höheren Trainingseffekt wählt man ebenfalls einen tieferen Druck.
  • Man im Sommer auch mit normalen Sportschuhen laufen kann
  • Für schnelle Einheiten auf PU Räder wechseln kann.

Nachteile sind vielleicht:

  • Design; Skikes sehen nicht so schön aus.
  • Gewicht; Skikes sind etwas schwerer (= höherer Trainingseffekt)
  • Standzeit der Reifen: Sie nutzen sich relativ schnell ab.

Ich habe aus diesem Grund vorne ein PU Rad montiert und hinten ein Luftreifen. Das ist das ooptimale Set-up für Vielläufer (bis 1300 km pro Saison) auf Asphalt.

Mehr Info unter www.sportalbert.de Rubrik "Nordic Blading".

Viele Grüsse LLLFuchs

Den Unterschied zu Inlinern hat LLLFuchs schon sehr gut aufgezeigt. Weiter ist das Tempo mit Inlinern auch etwas hoch, um einen effizienten Trainingseffekt insb. in den Armen zu erzielen.

Bezüglich Laufruhe und Skiähnlichkeit kann ich dir die Skiroller von Marwe empfehlen, siehe www.sportalbert.de. Die Skiskett-Modelle sind meines Erachtens etwas schneller und unruhiger.

Marwe Skate 610 - (Langlauf, Skating, Rollski)

Rollski oder skike?

Würd mir für den Sommer gern noch ne Alternative zum mtb anschaffen jetzt weis ich aber nicht genau was also rollski oder skikes, will halt so nah wie möglich am langlaufen bleiben. Wohne im chiemgau gibt's da Strecken für skiroller ?

...zur Frage

Skikes besser?

Hallo 1. ist Skiken/Rollski an sich eine gefährliche Sportart? 2. sind skikes weniger gefährlich als herkömmliche Skiroller?

  1. Ist man mit Skikes auf Asphalt deutlich langsamer als mit Skirollern?
  2. Gibt es Skikes nur für die Skatingtechnik oder auch für die klass. technik?
  3. versaut man sich mit skikes die langlautechnik im Winter?

danke schon mal Rolly

...zur Frage

Aufwärmen auf Inlinern

Hallo!

Hat jemand ein gutes Aufwärmspiel oder eine Aufwärmphase, die man auf Inlinern machen kann? Sie sollte aber nicht zu schwer sein, sondern für Inline-Anfänger bis leicht Fortgeschrittene dienen.

Bitte Hilfe!

...zur Frage

Fahren auf Schotter mit Skikes

hallo, gibts da draussen jemanden, der mit skikes auf schotter-sand-mischung als untergrund schon mal gefahren ist? bei mir in der umgebung (ostbayern) findet man fast ausschliesslich sog. "frostschutz", der aus steinen in der größe von walnüssen und sand besteht. entweder die skikes graben sich ein, oder ich bleibe an den steinen hängen. bis vor kurzem habe ich nur mit inlinern und stöcken auf asphalt mich für den winter vorbereitet. nachdem die skike-videos auch auf nicht-asphalt präsentiert werden, habe ich mich für den kauf entschieden. entweder es hapert bei mir an technik und oder kraft, oder die teile eignen sich wirklich nur für feinere untergründe oder asphalt.

...zur Frage

tractusproblem Skiroller

hallo ich bin bis vor 3 jahren läufer gewesen, krieg aber das Tractusproblem bzw. ITBS (Läuferknie) nach so langer zeit nie weg. Problem sind wahrscheinlich auch die X- beine. Tractusproblem heißt: die Sehne, die von der Wade bis hoch zum Oberschenkel geht, reibt am Schienbeinköpchen (KNieaußenseite)= schmerzen; Sehnehnenschmerzen auch an Knieinnenseite also genau parallel zum Wadenbeinköpfchen aber eben innen, außerdem Schienbeinköpfchen oft blockiert 1. Meine Frage, kann man mit Tractussyndrom ohne schmerzen länger ausdauernd ca. 2 stunden täglich auf Asphalt skiken? 2. Ist Skirollern für den Tractus besser? 3. Ist der Bewegungsablauf für die Sehne gut oder eher schlecht? 4. Sind Skikes zu schwer und machen Probleme?

danke schon mal an euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?