Welche Qualifikation benötige ich für Bewegungsübungen im Seniorenheim?

2 Antworten

Hi,

ja natürlich – Du benötigst für den Sport mit Älteren eine Lizenz. Diese kannst Du z.B. bei Stadtsportbünden (Übungsleiter C) oder Privatunternehmen erwerben – kostet natürlich alles und dauert. Für den Seniorensport müssen spezielle Aspekte bezogen auf Gesundheit, Belastungsgrenze, Fitness etc. berücksichtigt und verschiedene Trainingsmethoden erlernt werden. Das geht nicht von jetzt auf gleich.

Gruß Blue

Frag doch dort mal nach, die werden das wohl wissen...

Ich glaube, Du kannst sowas auch unter Freizeitgestaltung laufen lassen. Für explizite Sportangebote brauchst wahrscheinlich n Schein.

Gibt aber auch günstige Übungsleiterscheine...

Powerpoint Präsentation Titel

Ich muss für die Schule im Rahmen des Sportseminars eine Powerpointpwäsentation über "Sprungkrafttraining" halten. Dafür benötige ich einen besonders originellen Titel (ist ein extra Bewertungskriterium).

An die Kreativen von euch: Was kann ich für einen Titel nehmen? Mir fällt beim besten willen nichts geniales ein, habe schon an etwas wie "der Traum vom fliegen" oder so gedacht, aber das ist auch nichts gescheites... bitte bitte helft mir

...zur Frage

Parkour und Krafttraining

Hallo,

ich habe vor einer wohe mit Krafttraining angefangen 4x pro Woche und mich reizt es nun mit parkour anzufangen(bin 14 Jahre alt). Aber nu is meine frage, ob es sich lohnt(da ich noch nicht so trainiert bin) parkour ohne Trainer zu lernen und welche Gefahren auftreten können .

Mit freundlichen Grüßen PS: Wünsche euch allen schöne Feiertage und Ferien ;)

...zur Frage

Braucht man einen bestimmten Fitness-Level, um sich in einem Boxverein anmelden zu können?

Eine vielleicht seltsame Frage, aber ich muss sie trotzdem stellen... ;-)

Ich würde gern anfangen, professionell angeleitetes Box-Training in einem Amateur-Boxverein zu machen; ich habe in meiner Nähe auch schon einen entdeckt. Soweit, so gut. Mein Problem bzw. das Hindernis, weshalb ich da noch nicht vorbei gegangen bin: braucht man einen bestimmten Fitness-Level, ab dem man sich in so einen Verein "wagen" kann? Ich halte mich nicht für unsportlich, aber Boxer sind doch sehr vielseitig und sehr gut austrainierte Sportler - und ich will mich nicht auf die Knochen blamieren. Wäre es besser, wenn ich selbstständig erst noch an meiner Ausdauer, Kondition und Kraft arbeite, bevor ich in einem Verein anfrage, ob man mich dort trainiert?

Ich weiß, ist eigentlich eine blöde Frage, aber meine Hemmschwelle ist da schon sehr groß, da ich enormen Respekt vor der sportlichen Leistung von Boxern und ihrer Kondition habe... Danke für eure Antworten

...zur Frage

Benötige ich für jede Sportart ein spezielles Paar Schuhe?

Ausgenommen natürlich die Sportarten, wo das Schuwerk eine eminente Grundvoraussetzung sind (Skifahren, Skaten..). Also ist es sinnvoll mit guten Sportschuhen sowohl Fußball (nicht vereinsmäßig), Joggen, Hockey, Radfahren, Nordic Walking... zu machen?

...zur Frage

Brauche ich mit orthopädischen Einlagen noch spezielle Laufschuhe?

Hi,

ich würde gerne mit dem Joggen anfangen und ich habe mich über Laufschuhe informiert, so gut es geht.

Es gibt ja nun Schuhe für Leute mit Überpronation, Unterpronation, etc.

Ich neige zum Überpronieren und trage daher schon jahrelang orthopädische Einlagen.

Nun zu meiner Frage:

Brauche ich denn nun extra einen Schuh, der gut für Menschen mit Überpronation ist oder gleichen das nicht schon die orthopädischen Einlagen aus?

Viele Grüße, Matthias

...zur Frage

Sportunterricht an den Schulen Deutschlands

Liebe Gemeinschaft,

als ich noch zur Schule gehen durfte (ja, ich liebe lernen und argumentieren, schwere Schultaschen schleppen und Große Pause) gab es drei Mal in einer Woche Sportunterricht, gesamt: 4 Unterrichtseinheiten. Darin wurden thematisch Leichtathletik, Akrobatik und Sportspiele (Ballsportarten, Kampfsport, Teamsport allgemein) behandelt. Das war 2002 noch so, als ich mich von der Schule verabschieden musste.

Herbst 2011 bekam mein Kanadier Schlagseite als ich mich nach einem Kommentar meines Exlehrers und mittlerweile langjährigen Freundes zu ihm umdrehte und schockiert anstarrte.

Sport ist dort mittlerweile Wahlfach geworden und wird kaum noch genutzt. Zudem ist das, was die Schüler zeigen kaum noch erwähnenswert, wenn es nicht gerade Fußballer oder Begeisterte sind. Beide Sorten sind zudem rar. Nach einer kleinen Nachfragetour stellte ich fest, dass dieses Bild je nach Bundesland ähnlich ist, oder dass Sport in wenigen Schulen, dafür aber spezialisiert angeboten wird.

Mein Arbeitgeber ist in der Situation, Freiwillige Deutsche gem. Grundgesetz in den Dienst aufzunehmen. Nun ist jedoch meine Beruflichkeit nach althergebrachter Sitte eng mit Sport und körperlichen Befähigungen verbunden. Was jedoch meine Damen und Herren vozuzeigen hatten war schlechter als unterklassig.

Was also, so lautet meine Frage, spricht gegen Sportunterricht an allen deutschen Schulen als Pflichtfach? Lässt sich das nicht realisieren?

Es gilt als erwiesen, dass moderater und motivierter regelmäßiger Sport dem Menschen gut tut: Immunsystem, Psyche, körperliche Wahrnehmung und Leistungsfähigkeit/Belastbarkeit. Sowohl Auszubildende (böse Zungen sagen: Leibeigene des Ausbildungsbetriebes) als auch Studenten stehen heute mehr denn je unter Druck und müssen belastbar sein, gesund bleiben und dem öffentlichen Verkehrsmittel entgegen huschen. Daher sehe ich dringenden Handlungsbedarf!

Danke für Eure Gedanken, Sebastian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?