Welche pflanzlichen Proteinpulver sind empfehlenswert?

2 Antworten

Deine moralischen Aspekte interessiert die Natur einen feuchten Sche.ß, denn der Mensch braucht nun mal zum Überleben tierische Proteine. So is er gemacht! Das kann man sich NICHT SCHÖNREDEN, indem man nur noch Pflanzen frisst und der Natur glauben macht, man sei ein Naturfreund!!! Dümmer geht nimmer!

Wenn du das nicht begreifst, macht alles Reden keinen Sinn. Die Natur sortiert dann aus... Die dummen Veganer (sorry, ist aber so) müssen zuerst daran glauben. Dass du als Mensch den Verdauungstrakt eines Fleischfressers hast, kannst du dir mit deiner falsch verstandenen Tierliebe nicht schönreden. Da ist die Natur grausam!!! Dein langer Dünndarm und dein kurzer Dickdarm sind evolutionstechnisch dafür gemacht, FLeisch und tierische Produkte zu essen - um zu überleben!!! Sonst würdest du einen dicken Bauch haben, wie die pflanzenfressenden Affen.

Bist du ein Affe??? Oder ein Veganer, der sich alles schönredet???

Habe diese Frage extra nicht bei GuteFrage.net gestellt, um solche Antworten aus dem Weg zu gehen. Nagut. Warum in so einem runtermachenden Ton? Gibt es Frust oder Kummer dem du rauslassen musst? Kann ich dir irgendwie helfen?

Um zu überleben braucht man keine tierischen Produkte, das beweisen die Veganer und auch einige Völker dieser Erde die sich ausschließlich Vegan ernähren. Deiner Ansicht nach dürfte es diese garnicht mehr geben, interessant.

0

Ich verstehe den seltsamen Zirkelschluss nicht, dass man bei Verzicht auf tierische Lebensmittel dann bei veganem Pulver landen muss. Pulver braucht man nur dann, wenn das Futter nicht eiweissreich genug ist. Das ist aber mit veganer Ernährung problemlos möglich; Bohnen: Schwarze, weiße, Kidney, Dicke oder Pinto-Bohnen, Tofu, Nüsse, Tempeh, Kichererbsen, Brokkoli, Quinoa, Linsen, Hafer. Da kannst du zu 100% deinen Bedarf decken und bekommst alles das, was du im Pulver nicht kriegst; Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien.

Das wurde halt von den Posern so erzählt und die nächsten Poser plappern es nach... Heutzutage wirste dann ausgelacht, wenn du sagst, dass das alles Quatsch ist... Eine ganze Generation lässt sich dumm verarschen... Sollen se ihr Geld verschwenden und letztendlich erst Recht Mangelerscheinungen kriegen, weil se nur noch Shakes trinken ✌️

1

Gerade gelesen, dass ich bei einer Dose Kichererbsen (250g) auf fast 50g Eiweis komme, hätt ich nicht gedacht. Danke für den Tipp.

Ich hatte keineswegs vorgehabt mich nur noch von Proteinshakes zu ernähren^^.

0
@DerLappen

Grüne Bohnen haben auf 250g etwa 60g Eiweiss, Kidney Bohnen 65g, Soja Bohnen 92g.

0
@DerLappen

Dir wird aber überall angepriesen, weil das viele so machen... Viele denken, dass das notwendig ist und die dicken Muskeln der Pumper vom Eiweiß kommen... So ist’s aber nicht... Ernähre Dich erstmal gut und sportgerecht, setz Dich damit auseinander, und dann guck mal, ob und wann welche Supplemente noch Sinn machen... In einer Diät z.b. oder als Ergänzung bei hohem Trainingsumfang... In erster Linie muss die Gewichtung aber vor allem mal auf dem Training liegen. Diese Pülverchen sind viel Geldmacherei und diese Massen an Protein brauchen nicht mal die Bidybuilder... Aber kommst schon dahinter 👍

0
@Pimpf

Eier sind auch gut, wenn auch nicht pflanzlich... Vielleicht öfters mal ne Packung vom Bio-Bauernhof holen ... Mit Nudeln und Rapsöl in die Pfanne, Kniblauchzehen und Karotte mit rein, ein paar Tomaten, und du hast alles an Nährstoffen, was Du brauchst... ✌️

0

Was möchtest Du wissen?